Wisky-Tasting: Vanille-, Minze- und Walnuss-Noten

Björn Sip liefert den Gästen Hintergrundinformationen.

NEUENRADE - Frisch und mit angenehmer Süße sei der Geschmack. Minze, Apfel, feine Vanillenoten, ein Hauch von Vollmilchschokolade, dazu dezent holzige Einflüsse seien herauszuschmecken, stellte Björn Sip am Samstagnachmittag einen 96er Ben Nevis aus den westlichen Highlands in Schottland vor.

Im Abgang käme dann die Würze einer kräftigen Walnuss durch, weiterhin sei der Geschmack frisch, von Minze mit weißer Mousse au Chocolat geprägt. Genauer kann man ein Getränk wohl kaum analysieren. Und dabei kam die Freude an der Verkostung, dem Tasting erstklassiger Whiskys nicht zu kurz.

Bereits zum neunten Mal fand das Neuenrader Whiskytasting statt und lockte nicht nur Teilnehmer aus der Region an. „Aus Schwerte, Solingen und selbst aus Frankfurt waren Teilnehmer angereist“, erklärte Sip und bedauerte zutiefst, dass das anschließend geplante Konzert mit der Band Ten Pints after aufgrund erkrankter Musiker ausfallen musste.

Eine Gruppe von Whisky-Freunden aus Großwallstadt, die für das Paket mit Tasting und Konzert gerne mehr als 230 Kilometer und eine Übernachtung in Neuenrade auf sich genommen hätten, zog ihre Zusage aufgrund der Konzertabsage wieder zurück. „Da habe ich natürlich Verständnis für“, sagte Sip und versuchte, die frei gewordenen Karten kurzfristig noch an den Mann zu bringen.

Trotz des Stresses aufgrund der Absage konnten Sip und seine Neuenrader Whiskyfreunde das Happening im Kulturschuppen in vollen Zügen genießen. Rund 70 Teilnehmer verköstigten unter anderem einen 83er Caol Ila, einen 90er Mortlach und eben besagten 96er Ben Nevis. Und wie es sich für Björn Sip gehört, hat er im Vorfeld eifrig recherchiert, um seinen Gästen interessante Hintergrundinformationen mitteilen zu können. 1825 habe „Long John“ Mc Donald die Produktion aufgebaut.

Fakten zur Geschichte des Getränks

38 Mitglieder der Familie seien beim Massaker von Glencoe abgeschlachtet worden. Daran erinnere noch heute der Blend Glencoe, erklärte Sip. Fakten, die zur Geschichte des Getränks gehören und das Flair und die Atmosphäre im Kulturschuppen bereicherten. Für 2015 haben die Neuenrader Whiskyfreunde etwas Besonderes geplant – wenn es die Finanzen hergeben. Ein Literatur-Tasting schwebt Sip vor, ein Tasting kombiniert mit einer Krimilesung. Auch dafür werden die Karten wohl wieder in Windeseile vergriffen sein.

- Von Markus Jentzsch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare