Neuauflage

Neuenrader Tafelmusik mit ganz neuem Konzept

+
Die neuen Gesichter der Tafelmusik: (von links) Sebastian Hoffmann, Andreas Regeling, Benjamin Richter, Domenic Troilo und Winke Schneider.

Neuenrade – Neue Gesichter, neues Konzept: Vieles ändert sich bei der Neuauflage der Neuenrader Tafelmusik.

Nach einem Jahr Pause kehrt die Neuenrader Tafelmusik zurück – und zwar mit neuem Konzept und neuen Gesichtern. Die Veranstaltungsreihe steht ab sofort unter dem Motto „Tafelmusik im neuen Gewand“. 

Was bleibt: Die Reihe soll nun weiterhin wieder jährlich stattfinden. Der frühere Bürgermeister Klaus Peter Sasse hatte die Neuenrader Tafelmusik ins Leben gerufen und moderiert. Die Konzert-und-Dinner-Reihe erfreute sich 16 Jahre lang reger Nachfrage. Sogar eine Warteliste gab es für die Karten.

Neuer Mann an der Spitze

Zum letzten Mal fand sie 2017 statt, im vergangenen Jahr gab es keine Tafelmusik. Nun steigt Domenic Troilo in die Fußstapfen Sasses und wird während des Fünf-Gänge-Menüs, für welches weiterhin der Kaisergarten verantwortlich zeichnen wird, moderieren. 

Die Moderation während der musikalischen Einlagen übernimmt Sebastian Hoffmann mit allerlei Wissenswertem und Kuriosem über die Stücke und ihre Komponisten, die an diesem Abend gespielt werden. 

Von Klassik bis Film

Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Andreas Regeling. Er verspricht: „Es wird ein gemischtes und kurzweiliges Programm mit Stücken von Klassik über Musicals bis hin zu Filmmelodien.“ Der stellvertretende Leiter der Musikschule Lennetal, Benjamin Richter, wird als Co-Veranstalter auftreten. 

180 bis 190 Gäste finden bei der Premiere der Neuauflage am Samstag, 23. November, Platz im Kaisergarten-Saal. Los geht es um 17.30 Uhr. 65 Euro kostet eine Karte inklusive des Fünf-Gänge-Menüs. Die gibt es bei Winke Schneider im Rathaus unter Tel. 0 23 92 / 6 93 24.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare