Neuenrader Schützen auf Nachwuchsfang

+
Bei den Schützen gibt's extra Mützen für die Kinder.

Neuenrade – Die Neuenrader Schützen brauchen dringend Nachwuchs - und nehmen ab sofort auch Kinder auf - von Geburt an.

„Wir wollen alle Kinder“, sagt Dominic Troilo. Der Pressesprecher der Neuenrader Schützengesellschaft lässt keinen Zweifel daran, dass er genau das meint. Denn erst vor kurzen hatte Vorsitzender Björn Sip bei der Wahl zum Kreisjugendsprecher der Schützen klar gemacht: „Wenn wir keinen Nachwuchs gewinnen, sterben wir aus.“ Das soll nicht passieren. 

20 Kinder sind am Donnerstagnachmittag spontan Troilos Wunsch gefolgt. Seit diesem Tag gibt es für alle Kinder und Jugendlichen bis 15 Jahre, – „vom Tag der Geburt an“ – die Möglichkeit, Mitglied der Schützengesellschaft zu werden. „Wir haben zwei Jahre an diesem Projekt gearbeitet“, sagt Troilo. 

„Das klingt vielleicht lächerlich lange, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen, finde ich“, schob er hinterher. Diesen Aufwand habe er auf sich genommen, „weil mir auffiel, dass die Schützengesellschaft zwar jeden in den Arm schließt, dabei aber immer die Kleinsten außen vor gelassen hatte“. 

Denn bislang war eine Mitgliedschaft unter 15 Jahren nicht vorgesehen. Also nahmen sich die Schützen dieses Problems an und schnürten „mithilfe zahlreicher Sponsoren“ ein Paket für die neue Kinder-Mitgliedschaft. Für einen Jahresbeitrag in Höhe von drei Euro erhalten alle unter 15-jährigen Schützen künftig pro Jahr eine Rolle Traubenzucker in der Gertruden-Apotheke, vom Stadtmarketing einen Fahrchip fürs Gertrüdchen, in der Stadtbücherei freien Eintritt fürs Kinderkino samt Getränk oder Popcorn sowie von der Stadt eine Tageskarte für das Freibad. 

Und die Schützengesellschaft sponsert den jungen Mitgliedern eine spezielle Kinder-Schützenmütze. Und wer ein Knax-Konto bei der Sparkkasse hat, für den zahlt das Kreditinstitut in den ersten beiden Jahren den Mitgliedsbeitrag der Schützengesellschaft. Eintrittserklärungen gibt es für alle Unter-15-Jährigen in der Sparkassen-Hauptstelle und auf der Internetseite der Schützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare