Neuenrader Schützen: Nach dem Fest ist vor dem Fest

+
Nach dem Schützenfest heißt es erst einmal aufräumen. Das gilt auch für diese Hinterlassenschaften der Küntroper, die in Neuenrade ganz feste gefeiert haben

Neuenrade - Einzelne Schnapsfläschchen, bunte Papierschnipsel und leere Bierbecher bedecken den Zeltboden, die Stühle sind schon gestapelt und zum Teil abtransportiert; ein einsamer Arbeiter fegt mit einem größeren Besen den Boden und hat an diesem Montagmorgen sicher mehr als genug zu tun.

Auch verlorene Gegenstände finden sich ein, etliche Sakkos und Pullover haben die Schützen sichergestellt. 

Überall liegen auch kleine grüne oder weiße Federn herum. Die stammen von den Mützen-Puscheln der Offiziere. „Die haben beim Feiern Federn gelassen“, sagt Domenic Troilo. Er gehört zu denjenigen, die an diesem Morgen gut zu tun haben. Der 2. Geschäftsführer der Neuenrader Schützengesellschaft ist noch ziemlich heiser und zieht eine erste Bilanz. Am Sonntag sei es spät geworden. Er erinnert sich gern an die „Aftershowparty am Königstisch im Bistro“. 

"Wir sind sehr zufrieden"

Unter dem Strich war es ein gutes Fest, da ist sich Troilo sicher: „Wir sind sehr zufrieden.“ Organisatorisch habe alles recht gut funktioniert, auch wenn manches umgeplant werden musste. Während es bei den Schützen funktionierte, gab es Probleme mit Externen. Ein Dienstleister habe Kinderspielgeräte für das Kinderschützenfest am Samstag nicht rechtzeitig geliefert. „Die Kollegen waren sauer“, weiß Troilo. Weil es aber genug andere Spielgeräte gegeben habe, sei das Fehlen gar nicht groß aufgefallen, sagte Troilo. Da gelte es noch Gespräche zu führen. 

Routinemäßig werden sich die Schützen auch mit dem Festwirt zusammensetzen, um Manöverkritik abzuhalten. Überhaupt gebe es immer einen Katalog mit Ideen und Verbesserungsvorschlägen, der im Nachgang zum Fest abgearbeitet werde. Es gehe um den Feinschliff für künftige Feste. „Große Änderungen wird es sicher nicht geben“, sagt Troilo. 

Verärgert sind die Schützen allerdings in einer Hinsicht. Sie mussten die Polizei holen und Anzeige erstatten. Denn in der Nacht auf Montag wurde technisches Equipment aus dem Zelt gestohlen – zwei teure Scheinwerfer. Auch weitere Polizeieinsätze rund um das Schützenfest gab es.

Das Schützenfest in Bildern

Schützenfest Neuenrade

Schützenfest hat begonnen

Proklamation und Eindrücke vom Fest 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare