Ursache wird noch ermittelt

Neuenrader (27) nach Unfall in Küntrop in Lebensgefahr

Küntrop - Ein 27-jähriger Neuenrader schwebt nach dem schweren Verkehrsunfall am Montagabend in Lebensgefahr.

Der Fahrer des Golf, ein 27-jähriger Neuenrader, der am Montagabend aus noch unbekannter Ursache auf der B229 bei Blintrop auf die Gegenfahrbahn geriet und frontal mit einem dort fahrenden Passat kollidierte, schwebt in Lebensgefahr. 

Der Beifahrer des Golffahrers wurde schwer verletzt, der Fahrer des Passat, ein 48-jähriger Mann aus Sundern, kam offenbar mit leichteren Verletzungen davon. 

Neuenrader (27) nach Unfall in Küntrop in Lebensgefahr

Die Unfallbeteiligten wurden am Abend auf verschiedene Krankenhäuser verteilt. Der schwer verletzte Golffahrer wurde in ein Hagener Krankenhaus gefahren. 

Polizeisprecher Dietmar Boronowski teilte mit, dass Polizisten mit Sachsverständigen am Dienstagvormittag an der Unfallstelle weilten, um weitere Ursachenforschung zu betreiben und weitere Beweise zu sichern. 

Das Trümmerfeld des Unfalls - Plastikteile, Aggregate, Glassplitter - erstreckte sich dabei über eine Strecke von rund 100 Metern. Die Unfallursache, der Grund für das schicksalhafte Fahrmanöver, stehe noch nicht fest, erläuterte Bronowski. 

Die Untersuchungen dauern an. Wer etwas zur Aufklärung des Unfallgeschehens beitragen kann, werde gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © Peter von der Beck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare