Insgesamt ein positives Fazit

+
Birgit Redlingshöfer konnte sich über ein persönliches Dankeschön der Schwimmer freuen, die ein „Danke Birgit“ in die Höhe hielten.

Die Schwimmabteilung des TuS Neuenrade hat auf ihrer Jahresversammlung ein insgesamt positives Fazit gezogen. Michael Schnelle, 1. Abteilungsleiter, führte sachlich und humorvoll im Vereinsheim am Freibad durch die Tagesordnung. Gemeinsam mit Martin Hayduk, 1. sportlicher Leiter, lobte er die erreichten Ergebnisse. Kritischer äußerten sich aber beide über die Trainingsbereitschaft der Wettkampfschwimmer: „Es wäre schön, wenn ihr tollen Wettkampfschwimmer mal öfter zum Training kommt“ lautete die Empfehlung an den Schwimmnachwuchs.

Mit der Begrüßung sprach Michael Schnelle den Dank an Sponsoren, der Stadt, Eltern, Helfern und Freunden des Schwimmsport aus. Für Lacher sorgte sein kleiner Hinweis über die Teilnahme an der „Bierstaffel“ im benachbarten Werdohl.

Außerplanmäßig wurde die Tagesordnung um den Punkt „Neuwahl Jugendwart“ erweitert, da der bisherige Jugendwart aus persönlichen Gründen sein Amt niedergelegt hatte. Neuer Jugendwart wurde einstimmig Bjarne Kinkel.

Die Kassenprüfer bescheinigten eine fehlerfreie Führung der Kasse, Heidi Goebel (1. Geschäftsführerin und Kassiererin) wurde entlastet, ihre Wiederwahl erfolgte einstimmig.

Neuer 2. Kassierer wurde Marcel Cordes. Er folgt Birgit Redlingshöfer, die nicht mehr kandidierte. Birgit Redlingshöfer konnte sich über ein persönliches Dankeschön der Schwimmer freuen, die ein „Danke Birgit“ in die Höhe hielten und erstmals der Aktion des Landessportbundes („Tag der Ehre“) folgten. Ohne Gegenstimmen wurde Pressewartin Sandra Scheffler wiedergewählt.

Im Jahresbericht erwähnte Michael Schnelle, dass die Schwimmabteilung mit 237 Mitgliedern die viertgrößte Abteilung im TuS Neuenrade ist. In den Reihen der Schwimmer stehen 38 Lizenzschwimmer und fünf Master.

Die Schwimmausbildung und die Ausbildung für Fortgeschrittene ist positiv verlaufen, ebenso die für Kampfrichter. Die Teilnahme an Wettkämpfen und Schwimmfesten verlief durchweg erfreulich, wenngleich bessere Platzierungen mit mehr Training möglich gewesen wären.

Zu den nächsten Wettkämpfen zählen die Stadtmeisterschaften (16. Juni) und die Kreismeisterschaften (17. Juni). Vom 18. bis 22. Mai 2018 nehmen die Schwimmer an einem Wettkampf in Ratibor teil. An der Spitze der Wettkampfschwimmer stehen Marcel Cordes (1955 Pkt.), Bjarne Kinkel (1745 Pkt.) und Zoe Holzkamp (1673 Pkt.). Sie wurden jeweils mit einem Pokal geehrt. Insgesamt kamen 16 Wettkampfschwimmer in die Gesamtjahresauswertung 2017.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.