Kinderschützenfest in Altenaffeln

+
Lara Marie Wortmann wurde von Manuel Gerlach zur Mitregentin in Altenaffeln gekürt.

Altenaffeln -  In Altenaffeln regiert nun der achtjährige Manuel Gerlach mit seiner gleichaltrigen Cousine Lara Marie Wortmann.

Mit einer Nerf (Non-Expanding Recreational Foam, englische Bezeichnung für nicht verformbaren Schaumstoff) wurde am Sonntagmorgen von den Schülern der Grundschule Altenaffeln versucht Luftballons abzuschießen. Diese waren an einer Stellwand befestigt und wer den letzten Ballon abschoss, wurde neuer Kinderschützenkönig.

Begehrt waren die roten Herzluftballons, die mit Preisen belohnt wurden, um den Reiz bei den Kindern zu steigern. Nach 40 Minuten zerplatzte der letzte Ballon. Zielstrebig ging Manuel auf seine Cousine zu und übergab ihr die Krone.

Die Chorgemeinschaft Altenaffeln richtet alle zwei Jahre ein Kinderschützenfest aus. Der 1. Vorsitzende Andreas Mrowinski erklärte: „Es haben sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Sponsoren bereit erklärt, uns zu unterstützen. Jede Menge schöne Preise für die Tombola kamen zusammen und dafür möchte ich mich herzlich bedanken.“

Schon am Samstagabend trafen sich die Erwachsenen zum gemütlichen Einstimmen auf das Fest und konnten bei der Tombola und beim heißen Draht tolle Preise gewinnen. Die Besucher durften einzeln oder im Team antreten. Gewinner waren Magnus Wegener, der sich über einen Fresskorb freute und die ehemaligen Klempner e.V., alias Dennis Kniewel und Olaf Klar, die sich über Bierfässer freuten.

Cousine zur Mitregentin gekürt

Am Sonntagmorgen begann das Kinderschützenfest mit einer Heiligen Messe. Anschließend ging es zum „Vogelschießen“ ins Bürgerhaus. Bei Grillgut und Getränken stärkten sich die Besucher vor dem Bürgerhaus. Für die musikalische Begleitung sorgte der Musikverein Affeln.

Zur Kinderbelustigung gab es eine Rollenrutsche, eine Hüpfburg und der bekannte Clown Stilou sorgte für Zauberei und Spaß. Mit schiefen Zauberstäben, verspeisten Taschentüchern und einem Frettchen brachte er Klein und Groß zum Lachen. Anschließend verschenkte er an alle Kinder verschieden geformte Luftballons.

Der Hauptpreis bei der Tombola war ein Reitgutschein, über den sich die vierjährige Pauline Peters freute.

Um 14 Uhr gab es für das Königspaar und seine neun Hofstaatspaare einen Festumzug durchs Dorf. Das Königspaar nahm auf einem Anhänger Platz, der von einem Traktor gezogen wurde. Nach einem Kindertanz gab es für alle Mädchen und Jungen noch Schaumküsse, Kuchen und Getränke.

Es war ein gut organisiertes und rundum gelungenes Fest, zogen die Organisatoren ein positives Fazit.

Von Andrea Michels

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare