Gerold Bunse bleibt an der Spitze

Diese Wanderfreunde sind seit zehn, 25 oder gar 40 Jahren Mitglieder der SGV-Abteilung Neuenrade.

Neuenrade. Ein abwechslungsreiches Jahr liegt hinter den derzeit 108 Mitglieder der SGV-Abteilung Neuenrade. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung blickten zahlreiche Aktive am Freitagabend im Hotel Wilhelmshöhe zurück. 259 Wanderkilometer legten die Neuenrader zurück, 494 Teilnehmern hätten an den angebotenen Wanderungen teilgenommen.

Kassenwartin Brigitte Irmscher war erfreut, drei Mitglieder als Weiße Raben auszeichnen zu können: „Die Löcher in den Schuhen sollen belohnt werden,“ sagte sie. Monika Riecke wanderte 177 Kilometer, Margret Oertl 180 Kilometer und Franz Aufermann belegte mit 203 gewanderten Kilometern den ersten Platz.

Innerhalb des Vorstandes gab es einige Veränderungen. Jutta Ratsch trat als stellvertretende Kassenwartin zurück und übergab das Amt an Gudrun Sulzer. Zweite Wanderwartin ist nun Doris Cremer. Der Vorstand hatte sich dazu entschlossen dieses Amt neu einzurichten. Wiederwahl hieß es für den ersten Vorsitzenden Gerold Bunse. Rückblickend freute sich Bunse, dass der SGV vier kulturelle Ausflüge angeboten hatte.

Auch Ehrungen standen auf der Tagesordnung des SGV-Abteilung. Zwölf Jubilare wurden ausgezeichnet. Zehn Jahre gehören Ingeborg Laudert und Ursula Schwuchow dem Verein a, 25 Jahre sind Franz Adolf Laudert und Dr. Ulrich Voll dabei. Für 40-jährige Treue zum SGV wurdenRichard Arens, Franz Aufermann, Ingeborg Frese, Walter Irmscher, Horst Korte, Udo Overbeck, Wilhelm Paul und Gerhard Schulte geehrt.

Kassenwartin Irmscher betonte dass ohne Sponsoren viele Ausflüge und Angebote gar nicht zustande kommen könnten, daher müsse überlegt werden, die Mitgliedsbeiträge im kommenden Jahr zu erhöhen. Ein Teil der Einnahmen müsse nach Arnsberg abgeführt werden, so dass für den Eigenbedarf nicht mehr viel übrig bliebe, um große Aktivitäten anbieten zu können. Die Versammlung stimmte dem Vorschlag der Kassiererin zu.

Im Anschluss sorgte der Musiker Michael Vogt für Unterhaltung. Beim gemeinsamen Essen, Musik und Tanz ließen die Wanderer den Abend gemütlich ausklingen. - akm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.