Neue Züge fahren schon zwischen Neuenrade und Fröndenberg

+
Der neue Zug vom Typ Pesa Link fährt bereits auf der RB-54-Strecke.

Neuenrade - Die neuen Züge fahren jetzt schon auf der Strecke Neuenrade-Fröndenberg. Damit fallen über kurz oder lang auch die Fahrkartenautomaten am Kopfbahnhof Neuenrade und in Küntrop weg, weil es Fahrkartenautomaten in den neuen Zügen der RB 54 gibt.

Wer nicht im Zug eine Fahrkarte lösen kann oder will, der muss auf das Angebot bei den Stadtwerken zurückgreifen, die tatsächlich auch Fahrkarten verkaufen oder bei Kettler-Cremer, die die Karten im Rahmen des Verkehrsverbundes anbieten. Alle Arten von Fahrkarten und Service gibt es zudem in den Lennetaler Reisewelten, welche offizieller Präsenz-Partner der Deutschen Bundesbahn sind. 

Peu à peu mit dem Fahrplanwechsel der Deutschen Bahn im Dezember werden weitere neue Züge eingesetzt. Die Züge sind auf sauerländische Verhältnisse abgestimmt und sollen besser mit Steigungen fertig werden. 

W-Lan und Steckdosen

Die Züge des Herstellers Pesa sollen über W-Lan verfügen. Wobei die Umsetzung auf die Auslastung und Verfügbarkeit auf den Strecken ankomme, heißt es. Zudem gibt es eine Klimaanlage, größere Toiletten und elektronische Anzeigetafeln sowie Steckdosen in der zweiten Klasse. Halterungen für Fahrräder hat die Bahn geordert. Entsprechende Flächen für Räder und Rollstühle gibt es im Pesa Link. Klare Sache, dass auch die Sitze bequemer sind. 

Die neuen Züge werden sukzessive im Sauerland-Netz auf den Linien RB 52, 43, 53 sowie RE 17 und 57 zum Einsatz kommen.

von Peter von der Beck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare