100 Jahre Waldorfschule

Sommerfest mit großem Programm

+
Durch die Luft flog der Mountainbiker, der die Kunst des Fahrradfahrens im Gelände demonstrierte.

Neuenrade - „Eltern, Lehrer und Schüler – alle haben an einem Strang gezogen, bei der Vorbereitung, aber auch heute bei der Durchführung des Sommerfestes“, sagte Klaus Giljohann, Geschäftsführer der 285 Schüler fassenden Waldorfschule begeistert am Sonntag.

Die erste Waldorfschule wurde vor 100 Jahren gegründet und hat sich seither weltweit etabliert. Deshalb standen die verschiedenen Ecken des Planeten im Fokus der Veranstaltung. Das Motto lautete „Wir sind bunt“. Giljohann erläuterte: „Wir haben 27 Nationen an unserer Schule.“ Die Neuenrader Waldorfschule existiert übrigens seit 21 Jahren. Die Vorbereitungen für das Jubiläum laufen bereits.

Dabei ist es nicht ganz einfach, einen Platz für sein Kind zu ergattern. Nach den Sommerferien werden wieder 25 Erstklässler an der Neuenrader Waldorfschule eingeschult. Bereits 60 Anmeldungen liegen für diese Plätze vor. Insgesamt hat die Schule eine Warteliste, auf welcher 170 Namen stehen.

Beim Sommerfest wurden Kosmetik, Schmuck, Gebasteltes, Kulinarisches, Blumengestecke, Handarbeiten und alkoholische Spezialitäten verkauft. Dazu gab es Tanz-, Theater- und Sportvorführungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare