Soldatenfriedhof Ysselsteyn

Nächster Friedenseinsatz erst 2021

+
Die Reinigung und Pflege der Kreuze auf dem Soldatenfriedhof in Ysselsteyn fällt in diesem Jahr aus. Erst 2021 geht es wieder in die Niederlande.

Neuenrade – Seit 1987 gibt es die Sommerferien-Freizeit der Stadt Neuenrade nach Ysselsteyn in den Niederlanden. Jugendliche aus der Hönnestadt kümmern sich als Friedenseinsatz vor Ort immer um die Pflege und Instandhaltung der vielen Kreuze auf dem dortigen Soldatenfriedhof.

In diesem Jahr allerdings nicht. Konnte die Fahrt 2000 nur in Form einiger Tagesausflüge stattfinden, weil die Hütten zur Unterbringung der Gruppe aus Neuenrade nach einem Umbau noch nicht wieder nutzbar waren, fällt die Tour zu diesem besonderen Lernort der Geschichte 2020 coronabedingt komplett aus. 

Sehr zum Leidwesen von Sabine Protzer. Für Protzer, die schon bei der ersten Fahrt 1987 als Jugendliche dabei war und mittlerweile seit 20 Jahren diese Fahrt leitet, ist diese Woche mit den Jugendlichen aus Neuenrade in Ysselsteyn fester Bestandteil in ihrem Jahreskalender. „In einer Zeit, in der immer weniger Zeitzeugen leben, nimmt die Bedeutung, diesen wichtigen Teil unserer Geschichte nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, mehr denn je zu“, findet Protzer. 

Die Erinnerungen verblassen

Mit dem Verstummen der Zeitzeugen verblassten die Erinnerungen. „Und auch in Zeiten, in denen Rassismus und Antisemitismus wieder zunehmen, ist es an uns, sich dagegen aufzustellen und die jungen Menschen mitzunehmen, um ihnen zu zeigen, was es bedeutet, nicht frei leben und entscheiden zu können und was daraus entstehen kann. Anschaulicher als an diesem Ort der Geschichte geht es kaum“, sagt Protzer. 

Kommen sonst alljährlich im Sommer viele Gruppen in der Jugendbegegnungsstätte in Ysselsteyn zusammen, sind es 2020 lediglich einige niederländische Kleingruppen. Aktivitäten auf dem riesigen Areal gibt es aber dennoch. Das mehr als 60 Jahre alte Besuchergebäude im Eingangsbereich des Friedhofs wurde abgerissen. An selber Stelle entsteht ein moderner Neubau, der es zukünftig speziell Schulklassen auch als Tagesgäste ermöglichen soll, sich mit der Zeit des Zweiten Weltkriegs und der Geschichte dieses Friedhofs auseinanderzusetzen. Die Eröffnung ist für September geplant.

20 Kilometer hinter der Grenze

Die Deutsche Kriegsgräberstätte Ysselsteyn liegt in der niederländischen Stadt Venray (Provinz Limburg), etwa 20 Kilometer hinter der deutsch-niederländischen Grenze. Ysselsteyn ist in den Niederlanden der größte Soldatenfriedhof und der einzige Friedhof für deutsche Soldaten. Dort sind 31 598 gefallene Soldaten, hauptsächlich aus dem Zweiten Weltkrieg, bestattet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare