Schneespaß unter Flutlicht

Nächste Premiere: Jetzt auch Flutlicht-Skilauf auf dem Kohlberg

+
Ab heute leuchtet das Flutlicht am Kohlberg auch für die Skifahrer.

Neuenrade - Die Schneefälle zu Wochenbeginn haben ausgereicht. Ab Donnerstagabend bietet die Skiabteilung des TuS Neuenrade erstmals auch Skilaufen unter Flutlicht am Kohlberg an.

"Das ist endlich die lang ersehnte Premiere für unser Skilaufen unter Flutlicht", sagt Daniela Brockhagen-Putz, 2. Vorsitzende der Skiabteilung. Los geht es am Donnerstag um 17.30 Uhr.

Nachdem die Verantwortlichen der Skiabteilung in den vergangenen Monaten eine Flutlichtanlage auf dem Kohlberg installiert hatten, war am Dienstag und Mittwoch bereits Rodeln in den Abendstunden möglich. Ein Angebot, das von vielen Neuenradern und Menschen aus der Region bereits rege genutzt wurde. Ab Donnerstag läuft nun auch der Lift.

In den vergangenen Tagen konnte unter Flutlicht bereits gerodelt werden.

Auch am Freitag können Skifahrer und Snowboarder wieder ab 17.30 Uhr unter künstlichem Licht am Kohlberg fahren. Wenn es die Wetterverhältnisse es zulassen, geht der Skibetrieb in der Hönnestadt auch am Wochenende weiter. Ab 11 Uhr ist an beiden Tagen Liftbetrieb sowie ab 17.30 Uhr jeweils Flutlicht-Skilaufen. 

Skihang für Schlittenfahrer gesperrt

Der Skihang wird während der Flutlichtevents und des Skibetriebs am Wochenende für Schlittenfahrer gesperrt. Die Rodler haben aber die Möglichkeit den "Schlittenhang" weiter unten zu nutzen.

"Und natürlich hat auch unsere Kohlberg-Alm geöffnet, wo wir Verpflegung für die Sportler anbieten" sagt Brockhagen-Putz.

Tickets zum halben Preis

Eine Flutlichtkarte für zweistündigen Schneespaß in den Abendstunden kostet 10 Euro, eine Zehnerkarte für zehn Liftfahrten 7 Euro und eine Tageskarte für den Betrieb am Samstag und Sonntag 14 Euro.

Zur Premiere am Donnerstag macht der TuS den Besuchern allerdings ein besonders Angebot: Dann nämlich sind die Tickets zum halben Preis zu haben.

Der Winter in Bildern

Leserbilder: So schön ist der Winter im Märkischen Kreis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare