1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Nach siebenmonatigem Lockdown: MN Fitnesslounge eröffnet zweiten Standort

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Markus Wilczek

Auch in der MN Fitnesslounge in Menden-Lendringsen kann jetzt trainiert werden. Das neue Studio wurde am Wochenende eröffnet.
Auch in der MN Fitnesslounge in Menden-Lendringsen kann jetzt trainiert werden. Das neue Studio wurde am Wochenende eröffnet. © Niehues, Marcel

Die Fitnessbranche gehört wohl zu denen, die mit am meisten unter den coronabedingten Einschränkungen und dem Lockdown zu leiden hatten. Seit dem 11. Juni dürfen Fitnessstudios nun zumindest wieder öffnen – wenn auch weiterhin unter strengen Vorgaben.

Genau in dieser schwierigen Zeit eröffnet der Neuenrader Marcel Niehues nun in Menden-Lendringen eine Dependance seiner MN Fitnesslounge, die sich in Neuenrade an der Ersten Straße befindet. Seit dem Wochenende können Sportler auch dort das neue Studio nutzen.

„Wir hatten die Eröffnung eigentlich über November geplant. Dann kam jedoch der neuerliche Lockdown. Das Studio war seit rund sieben Monaten fertig. Jetzt durften wir es endlich eröffnen“, sagte Marcel Niehues, der sich mit der Zahl der Besucher, die trotz der hochsommerlichen Temperaturen direkt am Wochenende kamen, zufrieden zeigte.

An sieben Tagen in der Woche geöffnet

„Es scheint so, als würde sich das Konzept auch am neuen Standort durchsetzen“, so Niehues. Geöffnet ist die MN Fitnesslounge in Lendringen, Bieberberg 1, an sieben Tagen in der Woche. „Wir wollen auch in Menden eine Alternative zum klassischen Fitnesstraining bieten“, sagte Niehues. Durch das vollautomatisierte Training fielen die häufigsten Trainingsfehler weg und der Kunde könne sich komplett auf das Training konzentrieren.

„Es geht bei uns vor allem um Gesundheitstraining und das möglichst effizient. Ein Training dauert in der Regel gerade mal 40 Minuten und beinhaltet immer Kraft-, Ausdauer- und Muskellängentraining“, so Niehues. Durch dieses Trainingskonzept reduziere der Kunde seine Schmerzen und könne auch auf andere Krankheitsbilder wie zum Beispiel Bluthochdruck Einfluss nehmen.

Auf das Thema Schmerzen spezialisiert

Niehues hat sich in seinem Studium an der Deutschen Sporthochschule auf das Thema Schmerzen spezialisiert und die Marke „stressschmerzfrei“ gegründet, bei der er Stress bei Menschen lösen und Schmerzen reduzieren möchte. „Das Konzept ist vor allem für Menschen gemacht, die wissen, dass sie etwas für ihre Gesundheit tun müssen, jedoch keine Lust auf ein klassisches Fitnessstudio haben“, sagte Niehues.

Derzeit trainieren die Kunden die ersten vier Wochen in Lendringsen gratis.

Weitere Informationen zur MN Fitnesslounge mit den beiden Standorten in Neuenrade und Lendringen online unter www.mn-fitnesslounge.de.

Auch interessant

Kommentare