1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Nach 80 Jahren: Kran zerlegt alten Ahorn Ast für Ast

Erstellt:

Von: Carla Witt

Kommentare

null
Ast für Ast ist der alte Ahornbaum gestern Morgen mithilfe eines Krans abgesägt worden. © Witt

Altenaffeln - Mindestens 80 Jahre alt, so schätzte ein Mitarbeiter des Forstbetriebs Ramer aus Hemer, war der imposante Ahornbaum, der am Mittwochmorgen gefällt wurde.

Der Baum, der zwischen Altenaffeln und Birnbaum direkt an der K 27 stand, war von einem aggressiven Pilz befallen, dessen Spuren am Stamm bereits deutlich sichtbar waren. 

Nachdem ein Experte den Ahorn näher untersucht hatte, kam er zu dem Schluss, dass dessen Standsicherheit nicht mehr gewährleistet sei. Deshalb erteilte der Landesbetrieb Straßen.NRW dem Forstunternehmen Ramer kurzfristig den Auftrag zur Kranfällung. 

Busse kommen nicht voran

Die Baumfällung per Kran ist eine schnelle und sichere Möglichkeit große Teile der Baumkrone und des Stammes in relativ kurzer Zeit abzutragen. Allerdings mussten die Gerätschaften auf der Fahrbahn ausgerichtet werden – folglich kamen auch die Busse der MVG nicht vorbei. Für sie sollte auf der ansonsten komplett gesperrten Straße eine Sonderregelung gelten. Nachdem die Forstarbeiter die Arbeiten für den ersten Bus unterbrochen und den Kran zur Seite gefahren hatten, fuhren die Busse nach Rücksprache mit der MVG für die Dauer der Arbeiten einen Umweg.

Auch interessant

Kommentare