Mutter und Tochter als starkes Team

+
Für Fotos bastelten die Teilnehmerinnen des Mutter-Tochter-Workshops individuelle Rahmen.

Neuenrade - Psychologen haben herausgefunden, dass die Beziehung einer Mutter zu ihrer Tochter eine ganz besondere ist. Und um diesem Verhältnis Raum zur intensiven Zweisamkeit zu geben, hat der Sauerländische Gemeinschaftsverband am Samstag Mütter und Töchter zu einem Workshop in das evangelische Gemeindehaus eingeladen.

Birgit Bethke, beim Gemeinschaftsverband als Referentin für Frauenarbeit beschäftigt, begrüßte zehn Paare und betonte gleich zu Beginn, dass Mutter und Tochter ein starkes Team bilden. Und diese zehn starken Teams galt es, auf Foto-Papier zu bannen.

 Im Laufe des abwechslungsreichen Programms bekam dieses Foto seine besondere Note verpasst – in Form eines individuell gestalteten Rahmens, der natürlich als Gemeinschaftsprojekt realisiert wurde. Um die Beziehung zu vertiefen, miteinander etwas zu schaffen, sich auszutauschen – für all diese Dinge schafften Birgit Bethke und ihr Team den nötigen Freiraum.

Es wurden Namensschilder entworfen, Kennenlernspiele ausprobiert und Lieder gesungen. In der Plauderecke kamen sich Mutter und Tochter ganz nahe, arbeiteten eine ganze Reihe von spannenden Fragen ab. Wo liegen deine Stärken? In welchen Bereichen wünscht du dir Unterstützung? Ist die schon mal etwas Peinliches passiert? All diesen Fragen gingen die Paare auf den Grund - mit Spaß und dem nötigen Ernst.

Von Markus Jentzsch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare