Musik am Brunnen: Party mit Coverband aus Lüdenscheid

+
Gute Stimmung soll auch in diesem Jahr wieder bei der Musik am Brunnen herrschen. Für diese sorgen soll die Band „Catfish Boobie & the Beanery Criminals“

Neuenrade - Musik am Brunnen gibt es am Samstag, 31. August, wieder auf dem Bürgermeister-Schmerbeck-Platz in Neuenrade.

Veranstaltet wird das Konzert durch das Team der Gaststätte Zur Altstadt und dem Gasthof Im Kohl um Heinz Friedriszik. Der Eintritt ist durch die finanzielle Unterstützung von Sponsoren weiterhin frei. 

Für dieses Jahr wurde die Band „Catfish Boobie & the Beanery Criminals“ verpflichtet. Die Coverband rund um Sänger Udo Golombek existiert seit 1978. Nach einer kreativen Pause sind sie seit 2006 wieder vereint und erfreuen seither ihre Fans mit Coverhits von A wie AC/DC bis Z wie ZZ Top. 

Dämmerschoppen ab 18 Uhr

Neben Udo Golombek singt auch Bassist Michael Pohlack einen Teil der Songs. Mit dabei sind darüber hinaus Keyboarder Andreas Theil, Gitarrist Roger Kirchhoff und Schlagzeuger Raymond Schwab. „Ob Songs der Blues Brothers, von Cream, Led Zeppelin oder The Who, die Band aus Lüdenscheid präsentiert alle Klassiker mit dem richtigem Gefühl und authentischen Sound“, heißt es in der Ankündigung. 

Das Konzert beginnt gegen 19 Uhr, bereits ab 18 Uhr startet der Dämmerschoppen. Zur Verpflegung der Besucher mit Speisen und Getränken wird es an diesem Tag als besonderes Angebot unter anderem eine Cocktailbar geben. Falls das Wetter am 31. August nicht so ganz mitspielen sollte, sorgen die Veranstalter für genügend überdachte Plätze.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare