1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Multifunktionsanlage in Küntrop: Baukosten steigen um 30 000 Euro

Erstellt:

Von: Michael Koll

Kommentare

Vor sich bereits die Betonteile, hinter ihnen ist der Schotter schon aufgetragen: Volker Klüter (links) und Lars Fuderholz vom SSV-Vorstand stehen auf der Baustelle für die Multifunktionsanlage, die nun deutlich teurer wird.
Vor sich bereits die Betonteile, hinter ihnen ist der Schotter schon aufgetragen: Volker Klüter (links) und Lars Fuderholz vom SSV-Vorstand stehen auf der Baustelle für die Multifunktionsanlage, die nun deutlich teurer wird. © Koll, Michael

Dem Brexit haben die Verantwortlichen des SSV Küntrop beim Bau ihrer Multifunktionsanlage neben dem Küntroper Sportplatz ja noch getrotzt. Doch die Folgen des Krieges in der Ukraine verlangen ihnen nun alles ab.

Küntrop – Dennoch soll die vielseitig verwendbare Anlage am Samstag, 2. Juli, bei der Jahreshauptversammlung des Vereins eingeweiht werden.

Seit Mai wird die Multifunktionssportstätte, die bereits ab den Sommerferien für Jedermann frei zugänglich und nutzbar gemacht werden soll, errichtet. „Die Anlage wird in Großbritannien hergestellt“, erläutert SSV-Vorsitzender Lars Fuderholz. „Dadurch dass die Briten nun nicht mehr zur Europäischen Union gehören, war die Einfuhr etwas schwieriger.“

Problematischer sind da allerdings schon die Preissteigerungen aufgrund des Krieges in Osteuropa. „Vor allen Dingen die Stahlkonstruktion ist deutlich teurer geworden“, erläutert Vorstandsmitglied Volker Klüter. Die Kleinfeld-Sportstätte wird mit einer rostfreien Allwetter-Einzäunung versehen.

„Konkret kostet uns die Multifunktionsspielstätte nun statt der geplanten 175 000 satte 205 000 Euro“, erklärt Fuderholz, dass eine 17-prozentige Preissteigerung von den Küntropern gestemmt werden muss. „Wir hatten das Geld für die Anlage parat, mit dieser Kostenexplosion aber natürlich nicht gerechnet.“

Die beiden SSV-Vertreter rufen nun also die Bevölkerung auf, den durch das integrierte kommunale Entwicklungskonzept (Ikek) geförderten Sportstättenbau mit weiteren Spenden zu unterstützen, schließlich sei die Anlage ab Anfang Juli dann auch für Nicht-Vereinsmitglieder geöffnet.

Zunächst aber kommen vier beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund angestellte Trainer nach Küntrop. Am Samstag und Sonntag, 11. und 12. Juni, werden sie 65 Kinder in der BVB-Fußballschule unterrichten. „Das Camp ist bereits ausgebucht“, freut sich Klüter. „Das wird sicher eine große Sache. Die Mädchen und Jungen werden hier im Stadion von uns auch verpflegt und werden an den beiden Tagen bestimmt eine Menge lernen“, sagt der Vater von Lotte Klüter, die derzeit selbst mit einem Sportstipendium in den USA studiert und Fußball spielt.

Damit nun aber bei der Jahreshauptversammlung des SSV Küntrop am 2. Juli (Beginn: 11 Uhr) auch wirklich die Multifunktionsanlage fertiggestellt ist, „werden wir noch mal mehr Eigenleistungen beim Bau auf die Beine stellen“, unterstreicht Klüter, „damit wir die Preissteigerungen so gut wie möglich kompensieren können.“

Wer die Küntroper darüber hinaus finanziell unterstützen möchte, überweist entweder mit dem Verwendungszweck „Spende Sportanlage“ an die Iban DE23 44 76 1534 0015 5483 10, oder über Paypal an die E-Mail-Adresse marketing@ssv-kuentrop.de.

Auch interessant

Kommentare