Motorrad- und Familiengottesdienst für Flaschenkinder e.V.

+
Vertreter von Kirchengemeinde, Flaschenkinder e. V und vom MoGo-Team präsentieren den Werbebanner.

Neuenrade - „Biker für Kinder“ – das ist das Motto des Mogo-Teams. Und auch im 10. Jahr kommt der Erlös aus dem Motorrad-Gottesdienst wieder den Schwächsten in der Gesellschaft zugute – den Kindern. Diesmal soll der Verein Flaschenkinder e.V. die Spendengelder bekommen.

 Der Verein kümmert sich um Kinder von alkoholkranken Eltern. Der Motorrad- und Familiengottesdienst findet am Sonntag, 11. Juni an der evangelischen Kirche Neuenrade, auf dem nahen Schulhof statt. Die evangelische Kirche ist Schirmherr der Veranstaltung, Pfarrer Dieter Kuhlo-Schöneberg wird den Gottesdienst leiten, der unter dem Motto frei und treu steht. Mit dabei ist eine Hagener Live-Band (N’Joy), die Cover-Rock spielt, es gibt natürlich einen Info-Stand der Flaschenkinder, Waffeln, Kaffee, Kuchen und andere Getränke. Der Gottesdienst beginnt um 11 Uhr aber auch schon vorher (vor 10 Uhr) wird die Band ein paar Stücke spielen. Das tut sie auch während des Gottesdienstes. Sie gestaltet den musikalischen Rahmen mit und wird quasi die Orgel ersetzen.

 Wer die Spenden bekommen soll, darum machen sich die MoGo-Organisatoren intensiv Gedanken. Diesmal fiel die Wahl auf Flaschenkinder e.V. Das Konzept des Vereins hat überzeugt. „Kinder leiden sehr, wenn ein oder nicht selten beide Elternteile an einer Sucht erkrankt sind“.

Alkoholismus definiert der Verein als eine Familienkrankheit. Die Kinder würden schnell lernen zu schweigen, zu vertuschen und vor allem möglichst unauffällig zu sein. Kinder aus diesen suchtbelasteten Familien fühlen sich für das Wohlergehen der Familie (vor allem der Eltern) verantwortlich. „Schmerz, Tränen, Misstrauen, Hoffnungslosigkeit, Angst, Überforderung, Wunsch nach Liebe und Anerkennung“ – jedes Flaschenkind kenne diese Begriffe, heißt es in einer Veröffentlichung des Vereins. Schwerwiegende emotionale Defiziten seien Folgen dieser negativen Belastungen. Und ohne professionelle Begleitung meist ein Leben lang.

Der Verein gebe nun Kindern Mut, Motivation, Halt und auch Trost. Der Verein hilft, indem er rund um die Uhr für die Kinder über das Nottelefon, Facebook, die Homepage oder E-Mail erreichbar ist. Es gibt auch ein Flaschenkinderhaus, das den betroffenen Kindern Rückzugsmöglichkeiten bietet. Zudem hilft und berät der Verein, klärt sachlich über Alkohol und die Auswirkungen innerhalb der Familie auf. Er begleitet die Kinder aber auch die Eltern, hilft im Rahmen der Möglichkeiten des Vereins mit Kleidung, schulischer Nachhilfe und ist auch mit finanzieller Beratung für die Eltern da.

Und um die Kinder aus ihrem oft tristen und häufig angsterfüllten Alltag herauszuhelfen, versucht der Verein im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten Ausflüge für die betroffenen Kinder zu organisieren. So werden Fahrten in den Zoo, ans Meer oder auch zu einem Bauernhof für die Kinder durchgeführt. www. flaschenkinder.de Kindernotruf 02 37 1 / 15 13 53

Von Peter von der Beck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare