Ab Montag wird die Motte in Küntrop aufgebaut

+
Die Fundamente für die Motte stehen schon seit einiger Zeit, jetzt ist auch der Baukran dazugestellt worden. Links im Bild ist noch die Vogelstange der Küntroper Schützen zu sehen. Ab Montag wird die Motte aufgebaut. ▪

NEUENRADE ▪ Jetzt gibt es nichts mehr, was den Aufbau der Motte in Küntrop aufhalten kann: Definitiv am Montagfrüh beginnt die Zimmerei Roß mit dem Aufbau der hölzernen Hügelburg. Vier Wochen Arbeitszeit sind erstmal eingerechnet.

Marcus Henniger vom Fachbereich Bauen bei der Stadt Neuenrade bestätigte am vergangenen Donnerstag eine Nachfrage des SV. Er habe sich mit Eckhard Roß in Verbindung gesetzt und das weitere Vorgehen besprochen. Die in Herne abgebaute Hügelburg lagert ja schon einige Zeit bei der Zimmerei. Die Gründungsarbeiten hat die Firma Pieper ausgeführt, für die Erdarbeiten ist das Tiefbauunternehmen Ossenberg zuständig.

Jetzt ist also die Zimmerei Roß an der Reihe, die parallel zu den Aufbauarbeiten auch ein Gerüst aufstellen werden. Die Burg ist mit Hügel etwa 20 Meter hoch. Im Moment gehört die Burg noch der Stadt, die sie offiziell vom Landschaftsverband übernommen hat. Geplant ist, die Burg später in eine Bürgerstiftung zu geben.

Im Vorfeld der Aufbauarbeiten hatte es Schwierigkeiten mit einigen Anliegern gegeben, die sich in ihrer Ruhe gestört sahen, falls die Motte später allzu viele Besucher anlocken werde. Die Burg soll von April bis Oktober an Wochenenden geöffnet werden, die Verwaltung rechnet mit rund 30 Besuchern an einem Wochenende. Die Seite des Turms, die Richtung Wohnbebauung ausgerichtet ist, soll verblendet werden, so dass niemand in die Häuser und Gärten schauen kann. Auch die Parksituation auf dem Schützengelände soll verbessert werden.

Von Volker Heyn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare