1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Mögliche Gefahr für Läufer im Waldstadion: Mehrere Stolperfallen in Laufbahn entdeckt

Erstellt:

Von: Carla Witt

Kommentare

Der Tartan-Belag der Laufbahn im Waldstadion ist an insgesamt neun Stellen defekt. Die Reparatur soll so schnell wie möglich erfolgen.
Der Tartan-Belag der Laufbahn im Waldstadion ist an insgesamt neun Stellen defekt. Die Reparatur soll so schnell wie möglich erfolgen. © Witt, Carla

Eigentlich hätten sich Sportler, die im Waldstadion ihre Runden drehen, über den frisch gereinigten Tartan-Belag der Laufbahn freuen sollen. Doch nach der Reinigung sind Schäden zutage getreten, die bis dahin nicht oder kaum aufgefallen waren.

Neuenrade – Darüber hat Kämmerer Gerhard Schumacher vor der Sommerpause auch die Mitglieder des Neuenrader Rates informiert. An insgesamt neun Stellen ist der Kunststoff-Belag defekt. Mal sind Risse, mal sind unterschiedlich große Löcher zu sehen. Für Läufer, die aus Versehen in eine der schadhaften Stelle treten, können diese Stolperkanten durchaus gefährlich werden. Aus diesem Grund sei es natürlich wichtig, dass der Belag so schnell wie möglich in Stand gesetzt werde, unterstreicht Gerhard Schumacher: „Ich habe bei der Fachfirma auf die Verkehrssicherheit hingewiesen und um kurzfristige Reparatur gebeten.“ Das sei auch so zugesagt worden. „Ich hoffe, dass die Firma spätestens Anfang Juli tätig wird.“ Das sei auch wichtig, damit die Abnahme der Sportabzeichen durch den Stadtsportverband Neuenrade weiterhin erfolgen könne.

Für die Reparatur sind etwa 7800 Euro veranschlagt. Das beauftragte Unternehmen werde rund um die Risse und Löcher jeweils ein bis eineinhalb Meter große Stücke des Belags herausnehmen und durch neuen Kunststoffboden ersetzen. Bei kleinen Rissen werde mitunter auch nur ein halber Quadratmeter ausgetauscht, erläutert Schumacher.

Werde die Bahn weiterhin regelmäßig gepflegt und bei Bedarf repariert, könne sie durchaus noch einige Jahre genutzt werden. Man könne in Neuenrade mit einer Nutzungsdauer von etwa 25 Jahren rechnen. Das im Jahr 1978 errichtete Waldstadion wurde im Jahr 2006 umgebaut und damals mit der Kunststofflaufbahn und einem Kunstrasenplatz ausgestattet.

Durch die malerische Lage direkt am Wald entstehen mit Blick auf den Unterhalt der Sportanlage allerdings auch einige Nachteile. Durch Fichtennadeln – dieses Problem besteht seit der Borkenkäferkalamität allerdings nicht mehr – und Grünspan, in den Bereichen, in denen die Laufbahn an den Laubwald grenzt, sei die regelmäßige Reinigung unbedingt erforderlich, unterstreicht der Kämmerer.

Auch interessant

Kommentare