Modernes Quartett: VerQuer will mit Bewegung überzeugen

Die Musiker des Flötenensembles VerQuer kommen am 12. März nach Neuenrade. Sie wollen sich mit viel Bewegung in die Herzen ihres Publikums spielen.

NEUENRADE ▪ Am Samstag, 13. März, gastiert das Flötenensemble VerQuer in der Villa am Wall. Die Musiker beschreiben sich selbst als ein modernes Querflötenquartett, das nicht davor Halt macht, Jazz, Latin, Tango, Neue Musik und viel mehr in einem Konzert miteinander zu verbinden.

Die Flötisten haben neben Piccolo und Bassquerflöte auch Flaschen und Percussion im Gepäck. Mit frischem Wind und viel Bewegung wollen sich Katrin Gerhard (Dortmund), Daniel Agi (Köln), Britta Roscher (Wiesbaden) und Max Zelzner (Krefeld) in die Herzen der Zuschauer spielen. Bereits seit 1999 machen die Künstler zusammen Musik. Ob sich die Flötisten wie eine Spieluhr drehen oder zu Tangorhythmen schmachten – ihr Mix bietet Abwechslung für Augen und Ohren.

Das Konzert beginnt also am 13. März um 19 Uhr und wird vom forumneuenrade organisiert. Karten gibt es ab sofort für 10 Euro, ermäßigt zum Preis von 7 Euro, im Vorverkauf an der Bürgerrezeption im Neuenrader Rathaus. Telefonische Vorbestellungen sind unter der Rufnummer 0 23 92/69 30 möglich. ▪ lima

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare