Michels kauft vier neue Busse

+
Diese Busse hat das Neuenrader Unternehmen Michels-Touristik für 1,2 Millionen Euro gekauft.

Neuenrade - Die Michels-Touristik hat jetzt 1,2 Millionen Euro in vier neue Busse investiert. Das Unternehmen wolle sich für den „schwierigen Wettbewerb“ stärken, sagte Vertriebsleiter Karl-Ludwig „Lutz“ Michels. Durch die Investition könne sich Michels-Touristik weitere Marktanteile im Linienverkehr und im Reisedienst sichern.

Drei der neuen Busse werden im Linienverkehr im gesamten Märkischen Kreis zum Einsatz kommen. Sie ersetzen drei Linienbusse der Michels-Flotte, die wegen ihres hohen CO2-Ausstoßes aus dem Verkehr gezogen werden. Die neuen Busse haben die erheblich bessere Norm Euro 6, tragen zur klimaverträglichen Mobilität bei und haben mehr CO2-Einsparpotenzial, teilte Michels mit. Eine der Neuanschaffungen ist ein 14 Meter langes und dreiachsiges Reisefahrzeug, das über 58 Sitze, Toilette und Küche verfügt. Mit diesem Bus besteht die Michels-Reisebusflotte aus vier Fahrzeugen.

Seit 1989 ist das Unternehmen verstärkt im Touristikgeschäft tätig. Es bietet Vereins- und Gruppenreisen an. Die Routen führen quer durch Europa; besonders beliebt sind Michels zufolge Reisen durch Deutschland und Österreich.

In der Auslastung der gesamten Busflotte ist der Linienverkehr zwar nach wie vor führend. Erfreulich sei jedoch, dass die Nachfrage im Reisegeschäft steige und im Gesamtergebnis immer wichtiger werde, sagte Vertriebsleiter Michels. Die Millionen-Investition sei erforderlich geworden, „um das Wachstum weiterhin auf einer guten Basis zu forcieren und im Wettbewerb bestehen zu können.“ Zum Zuwachs habe auch die Aufgabe von Mitbewerbern beigetragen.

Das Busunternehmen beschäftigt derzeit 45 festangestellte Mitarbeiter, darunter auch acht Busfahrerinnen. In Zeiten der Vollauslastung sei es immer schwieriger, Aushilfsfahrer zu bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.