1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Medizinische Gesellschaft: Einmalig nicht nur in der Region

Erstellt:

Von: Markus Wilczek

Kommentare

Bilden den Vorstand der Medizinischen Gesellschaft Werdohl-Neuenrade: (von links) Richard Vizkelety, Dr. Torsten Schulz, Dr. Karsten Riege, Dr. Sven Simons, Attila Hildebrand.
Bilden den Vorstand der Medizinischen Gesellschaft Werdohl-Neuenrade: (von links) Richard Vizkelety, Dr. Torsten Schulz, Dr. Karsten Riege, Dr. Sven Simons, Attila Hildebrand. © Medizinische Gesellschaft Werdohl-Neuenrade

Was mit den Unterschriften unter die erste Satzung der Gesellschaft am 2. Februar 1971 aus einem zunächst lockeren kollegialen Stammtisch entstanden ist, ist heute (nicht nur in dieser Region) eine Einmaligkeit.

Die Medizinische Gesellschaft Werdohl-Neuenrade steht allen Akademikern aus dem Gesundheitsbereich offen. Sie ermöglicht so einen Blick über den eigenen Tellerrand auf Wünsche und Probleme der Kollegen und verbindet auf diesem Weg Ärzte, Veterinäre und Apotheker. Aktuell hat die Gesellschaft rund 60 Mitglieder.

Diese kamen im Jahr des 50-jährigen Bestehens jüngst zur Jahreshauptversammlung unter 2G-Bedingungen im Saal des Hotels Kaisergarten in Neuenrade zusammen. Trotz der durch die Pandemie weiterhin schwierigen Rahmenbedingungen konnte Vorsitzender Dr. Karsten Riege in seinem Bericht über das zurückliegende Vereinsjahr auf drei erfolgreiche Fortbildungsveranstaltungen in Präsenz und in digitaler Form zurückblicken. Weitere Veranstaltungen waren coronabedingt nicht möglich. Um diesen Zustand möglichst schnell zu ändern, waren sich alle anwesenden Mitglieder einig, dass die beste Maßnahme zum Schutz vor dem Virus und vor einer Erkrankung mit ernsthaften Symptomen die Impfung sei.

Zwei Änderungen im Vorstand

Auch Wahlen standen auf der Tagesordnung. Dr. Paul Gotthardt und Dr. Hans Christoph Hautkappe schieden auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand der Medizinische Gesellschaft aus. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Dr. Torsten Schulz, Chirurg aus Neuenrade. Der Werdohler Zahnarzt Richard Vizkelety kehrt nach einigen Jahren als gewählter Beisitzer in den Vorstand zurück. Vorsitzender bleibt Dr. Karsten Riege, Hausarzt und Internist aus Werdohl. Schatzmeister Kinderarzt Attila Hildebrand und Schriftführer Apotheker Dr. Sven Simons, beide aus Neuenrade, wurden ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt.

Zudem entschieden die Mitglieder anlässlich des 50-jährigen Bestehens, zwei Spenden über jeweils 1000 Euro umzusetzen – an die Werdohler Tafel und das Projekt Diospi Suyana. Dieses Projekt, das auf Initiative eines Arztehepaars gegründet wurde, ermöglicht in Peru den Aufbau medizinischer Versorgungsstrukturen und schulischer Einrichtungen. Die Medizinische Gesellschaft pflegt seit vielen Jahren Kontakt mit den Projektverantwortlichen.

Auch interessant

Kommentare