Medaillenverleihung der Schützengesellschaft

Die Geehrten von links: Siegfried Putz, die Königin Renate Kaiser, André Jürgens, der König Franz-Josef Kaiser, Peter Granget und Michael Birk.

NEUENRADE ▪ Zur Medaillenverleihung der Schützengesellschaft Neuenrade, versammeltem sich sämtliche Schützen am Sonntagabend im Kaisergarten.

118 Leute haben in diesem Jahr wieder auf die Ringe gezielt. Seit April konnte man an jedem Wochenende zum Schießstand und seine Mitschützen herausfordern. Daher hieß es am Sonntagabend: „Jetzt wird die Brust mit Metall geschmückt“, wie der Vorsitzende der Schützenbruderschaft Neuenrade Klemens Brockhagen betonte.

In der Juniorenklasse siegte Christiane Dekaart mit 117 Ringen vor Tobias Schmidt (116 Ringe) und Dennis Schulz (114 Ringe). Die Medaille wurde Christiane Dekaart von der Schützenkönigin Renate Kaiser angehängt. In der allgemeinen Klasse von 25 bis 45 Jahren teilten sich gleich zwei Schützen den ersten Platz. André Jürgens und Michael Birk machten beide 118 Ringe und können nun auch eine Goldmedaille an ihrer Brust verzeichnen. Auf dem zweiten Platz folgte Achim Schulz (116 Ringe) vor Jörg Hengesbach (115 Ringe).

Bei der Altersklasse eins von 45 bis 60 Jahren, schaffte Siegfried Putz mit 116 Ringen das höchste Ergebnis vor Zvonimir Gratz (112 Ringe) und Herbert Holy, Wolfgang Priebe und Klaus Gerhard Reuse (alle 111 Ringe). In der Altersklasse zwei lag man gleich mit der allgemeinen Klasse. Peter Granget traf auch 118 Ringe und gewann dadurch einmal mehr eine Goldmedaille. Granget landete vor Walter Tönnesmann (115 Ringe) sowie Klaus Hellge und Manfred Strunk (beide 112 Ringe).

Neben der großen Schießbeteiligung zog der Erste Vorsitzende Klemens Brockhagen noch ein weiteres Resümee: „Wir haben heute bei dem tollen Wetter, einen guten Start für unser neues Schützenfest auf dem Wall gemacht.“ ▪ romi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare