Marc Iffland siegt beim Ehrenscheibenschießen

Marc Iffland bewies Zielsicherheit.

Neuenrade - Meistens reicht der geschulte Blick eines langjährigen Mitgliedes der Schießaufsicht der Neuenrader Grünröcke. Manchmal müssen jedoch einfache Hilfsmittel herangezogen werden. Doch am Sonntagvormittag war Fingerspitzengefühl gefragt: Zwei Ergebnisse vom Ehrenscheibenschießen waren so gut, dass eine eindeutige Klärung selbst mit dem Zollstock nicht möglich war und Interpretationsspielraum offen ließ. Derart eng lagen die beiden besten Ergebnisse der rund 20 teilnehmenden Schützen beieinander.

Axel Klüppelberg, Obergruppenführer der Unterstadt und erfahrener Mann der Schießkommission, griff letzten Endes in den Werkzeugkasten und holte die Schiebelehre hervor, er wollte und musste es exakt haben. In diesem Moment beruhigte sich die Menge am Schießstand, schließlich bedient er Schiebelehren täglich aus beruflichen Gründen. Viele Köpfe hingen zusammen, als Klüppelbergs Messschieber den Sieger offenbarte: Mit weniger als einem Millimeter Vorsprung hatte sich Marc Iffland den Sieg vor Julia Hahn gesichert. Mit seinem Hirsch-Motiv durfte er sich dann noch am Schießstand verewigen. An selbigem wurde bereits gemunkelt: Mit derartiger Präzision hat Iffland übers Schützenfest gute Chancen, die beste Zehn zu schießen und König zu werden. Allerdings ist dann die Konkurrenz deutlich größer.

Das vorletzte Medaillenschießen findet an diesem Wochenende statt. Parallel dazu gibt es die Finalrunden des Gruppenschießens. Die letzte Gruppe, die sich dafür am Samstag im Stechen noch qualifiziert hat, waren die Kugelblitze.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare