Wirbelwind-Kinder auf dem Roden-Hennes-Weg

Simone Gieshoff.

Neuenrade -   Die Maxi-Kinder der Familienzentrum-Dependance Wirbelwind waren jetzt zu einem spontanen Ausflug unterwegs. Gemeinsam mit den Erzieherinnen Monika Batusha und Ramona Maas erwanderten die Kinder den so genannten Roden- Hennes-Weg um Neuenrade.

Das ist eine gehörige Strecke von rund 10,5 Kilometern Länge und führt um Neuenrade herum. Und so absolvierten die Kleinen den Weg in Etappen. Mit dabei ein großer Bollerwagen, auf dem die Kinder alles was für die Wanderung nötig war, deponiert hatten. Erkundeten die Kinder zunächst den Teil Im Duda/Dahler Straße, folgte am nächsten Tag der weitere Teil des Weges bis Affeln. Dort gab es eine Überraschung für die Kinder. An einem alten Baum auf einer große Weide erwartete die in Roden-Hennes-Montur verkleidete Simone Gieshoff die Kinder und las ihnen aus dem Kinderbuch von Doris Bakker „Wie der „Roden Hennes zu seinem Namen fand“, vor, zu dem sie die Illustrationen gemalt hatte. Anschließend ging es weiter nach Affeln, wo es für die Kinder Pizza gab. Dann ging es mit dem Bus zurück zur Kita. - vdB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.