Martini-Markt: 26 Aussteller

+
Die Mitglieder des Kreativkreises haben die Vorbereitungen für den Martini-Markt fast abgeschlossen

Neuenrade - Der Neuenrader Kreativkreis hat die Vorbereitungen für den 18. Martinimarkt weitgehend abgeschlossen. Am 4. und 5. November wird der vorweihnachtliche Kreativmarkt mit Handwerkskunst und Kunsthandwerk in der Aula der Hönnequell-Schule stattfinden.

 In dieser Woche konnten die 26 Aussteller bei einem Treffen „In Kohl“ letzte Einzelheiten zum Ablauf des Kreativmarktes besprechen und teilweise einige neue Ausstellungsstücke vorzeigen. Kreativkreis-Vorsitzende Birgit Barton zeigt sich vor der Eröffnung gemeinsam mit den Ausstellern sehr zuversichtlich: „Der Kreativkreis Neuenrade hat in den letzten Jahren an Bedeutung und Bekanntheit gewonnen. Es werden immer mehr Aussteller, die den Weg nach Neuenrade finden.“

 Zu den Kreativkreis-Ausstellern aus Neuenrade kommen Aussteller aus Plettenberg und Altena, selbst aus Wuppertal und Herne haben Aussteller ihre Zusage gegeben. Auch intern ist der Kreativkreis Neuenrade auf dem Vormarsch. Zahlenmäßig kletterte die Mitgliederzahl von 15 auf jetzt 22 Hobbykünstler.

Bis dato war Paul Bludau einziger Mann unter den zahlenmäßig kreativen Damen und damit „Hahn im Korb“ wie er schmunzelnd erzählt. Paul Bludau wird Gedulds- und Geschicklichkeitsspiele ausstellen und zu Mitmachaktionen einladen (unter anderem Windlichter aus Tapeten herstellen, 3D-Animationen mit Computerhilfe, bei dem Filme gleichzeitig Lösungen für verschiedene Spiele aufzeigen). Beim 18. Martinimarkt wird mit Daniel Richtemeier ein weiterer Mann zu den Ausstellern zählen. Richtemeier wird Holzdekorationen zeigen, so zählt zu den optischen Auffälligkeiten ein Nikolaus, der vermutlich sofort das Interesse der Kinder finden wird.

Die Produktpalette auf dem vorweihnachtlichen Kreativmarkt ist breit gefächert und wird den Erwartungen gerecht werden. Die Liste der Angebote ist lang: Shopper, Kosmetiktaschen, dekoratives Buchdesign, Gedulds-/Geschicklichkeitsspiele, Kinderbekleidung / Babyartikel, Perlenschmuck, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsspinnen, Wichtel, Traumfänger, Weihnachtssterne, Textilkreationen, Decken und Kissen aus Naturstoffen, Socken, Thermomixvorführungen, Weihnachtskrippen- und -laternen, Papeterie, Edelsteinschmuck, Holzdeko, Floristik, Naturkränze, Acrylmalerei, Honig, Naturseife, gehäkelte Pupen und Tiere, Kleidung aus Wolle, Filzartikel, Schmuck aus Aludraht und Kaffeekapseln, 3D-Karten und 3D-Bilder. Auf dem Kreativmarkt vertreten ist wieder die Schwimmabteilung des TuS Neuenrade mit dem „Martinicafé“. Präsent ist auch wieder die Jugendfeuerwehr mit einer Tombola. Außerdem bietet sie Kinderschminken und 3D-Autobasteln.

Der 18. Martinimarkt hat am Samstag, 4. November, von 11 bis 18 Uhr seine Pforten (die Eröffnung wird von Bürgermeister Antonius Wiesemann vorgenommen) und am Sonntag, 5. November, von 11 bis 17 Uhr in der Aula der Hönnequellschule geöffnet. Der Eintritt ist frei. Infos: www.kreativ-kreis-neuenrade.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare