Markt etabliert sich – aber sehr langsam

NEUENRADE ▪ Herrlicher Sonnenschein, milde Temperaturen, später Vormittag: Ideale voraussetzungen, um auf dem Markt ein paar frische Sachen zu kaufen. Indes – in der durchaus schicken Neuenrader Altstadt an der Zweiten Straße zeigen sich nur wenige Kunden auf dem Markt. Etwas einsam verweilen die Marthändler dort und warten auf Kundschaft.

Und tatsächlich kommen die Kunden. Plötzlich ist der Obst- und Gemüsestand umlagert, am Klamottenstand diskutieren Käuferinnen über die mögliche Passformvon Hosen und auch die anderen Händler verkaufen. Dann ist der Spuk vorbei, und die Kunden sind wieder verschwunden. Hier und da zockelt ein Auto langsam an dem Marktständen vorbei, dann sind wieder ein paar Fußgänger im Anmarsch.

Münür Yildiz steht mit seinem großen Obst- und Gemüsestand in Neuenrade und auf anderen Märkten. Er beklagt die große Konkurrenz durch die Discounter und verweist auf ein wechselhaftes Geschäft. Er hofft auf mehr Werbung für den Markt, will sich in Neuenrade etwas aufbauen. Ähnlich sieht es Hassan Hussein, der Spezialitätenhändler. Er trifft immer noch auf Neuenrader, die sich wundern, dass der Markt dienstags ist, oder dass Neuenrade überhaupt einen Markt hat. Das könne nicht sein. Die Werbung müsse verbessert werden. Grundsätzlich freut er sich, dass er einige Stammkunden gewonnen hat. Das gilt auch für Michael Rittmeier. Doch er beklagt, dass die Kundenfrequenz noch zu gering ist. Zwar sei es besser geworden, doch das genüge noch nicht.

Abdul Jabbar verkauft Kleidung auf dem Markt. Seit zwei Monaten ist er regelmäßig in Neuenrade, investiert Zeit und Geld. Und langsam trage seine Geduld Früchte. ▪ Peter von der Beck

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare