Mandy dribbelt mit den Jungs um die Wette

+
Mandy (10) liebt Fußball. Seit einem Jahr spielt sie bereits im Verein – und seit gestern auch in einer AG der Offenen Ganztagsschule. Ihre Torwarthandschuhe hatte sie natürlich mitgebracht. ▪

NEUENRADE ▪ Von wegen nur was für Jungs: Mandy liebt Fußball. „Ich mache nichts anderes mehr“, sagte sie grinsend und fing an zu dribbeln. Seit einem Jahr spielt die Zehnjährige im Verein – und seit gestern besucht die OGS-Schülerin auch eine Fußball-AG. Die ist nämlich neu. Von Lisa-Marie Weber

Der Affelner Erzieher und Übungsleiter André Linder trainiert bis zu den Osterferien einmal wöchentlich 15 Schüler der Offenen-Ganztagsschule (OGS). Jeden Tag besuchen die Kinder im Anschluss an den Unterricht eine andere AG – von Kochkursen bis Märchenstunden.

Gestern standen erstmal lockere Übungen auf dem Programm. „Wir haben eine bunte Gruppe. Einige spielen im Verein, andere kicken zum ersten Mal“, sagte André Linder. Im Fokus stehe sowieso der Spaß. Denn: „In der Schule müssen die Kinder die ganze Zeit still sitzen. Beim Fußball können sie sich dann mal so richtig austoben und sich bewegen.“ Deshalb werde er den Schwerpunkt auf’s Spielen legen. „Das macht total Spaß“, meinte Mandy. Normalerweise steht die Zehnjährige im Tor – im Rahmen der AG kann die OGS-Schülerin auch mal andere Positionen besetzen.

Gruppenleiterin Irmhild Krause zeigte sich angesichts der begeisterten Kicker zufrieden: „Fußball bieten wir zum ersten Mal an. Es haben sich gleich viele Kinder angemeldet.“ Noch bis zu den Osterferien kicken die OGS-Schüler – ob es eine Fortsetzung gibt, das steht allerdings noch nicht fest. Die AG’s sind übrigens auf freiwilliger Basis und in erster Linie dazu da, den Kindern Freizeitmöglichkeiten zu bieten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare