Mafiaprozess: Zwei Angeklagte frei

NEUENRADE ▪ Zwei der vier Angeklagten in den beiden „Mafia“-Prozessen vor dem Landgericht Hagen sind auf freiem Fuß: Das Schwurgericht hob die Haftbefehle gegen alle vier Angeklagten auf, weil „kein dringender Tatverdacht mehr bestehe“, erklärte Landgerichtssprecherin Alexandra Bubenzer.

Gegen die beiden Angeklagten Giuseppe und Luca B., die aus italienischer Strafhaft an die deutsche Justiz ausgeliefert worden waren, bestehen jedoch weiterhin „Rücklieferungshaftbefehle“. Sollten sich die Tatvorwürfe in ihrem Verfahren nicht bestätigen, müssten sie langjährige Haftstrafen in Italien verbüßen. Pasquale B. und Mario L. konnten das Gericht jedoch verlassen. Siebzehn Monate hatten die beiden Männer in Untersuchungshaft gesessen.

Der Grund für die Aufhebung der Haftbefehle liegt in den bisher nur in schriftlicher Form vorliegenden Gutachten, die zur Glaubwürdigkeit des Hauptbelastungszeugen Stellung nehmen. Der ehemalige Neuenrader Michael P., der sich in der Nacht vor seiner Aussage in Hagen in seiner Zelle erhängt hatte, war wegen Mordes an einem Kölner Gastwirt verurteilt worden.

In seinem Prozess hatte er die vier Angeklagten der beiden Verfahren als angebliche Auftraggeber des Mordes schwer belastet. Mit seinem Tod verlor der Prozess seinen Kronzeugen. An die Stelle der Aussage vor Gericht traten Videodokumentationen, in denen die Polizei die Vernehmungen von Michael P. festgehalten hatte.

Wie sehr das Verfahren an der Glaubwürdigkeit des Hauptbelastungszeugen hängt, zeigt nun die Reaktion des Gerichts auf die Glaubwürdigkeitsgutachten: Die Sachverständigen können nicht ausschließen, dass Michael P. die Angeklagten zu Unrecht belastet hat. „Auf dem Hintergrund, dass Zweifel an der Täterschaft der Angeklagten bestehen, wurden diese aus der Untersuchungshaft entlassen“, erklärte Alexandra Bubenzer.

Staatsanwalt Bernd Haldorn geht als Vertreter der Anklage weiterhin von einem dringenden Tatverdacht aus. Er sah vor der Entscheidung lediglich die Entlassung des Angeklagten Mario L. als gerechtfertigt an.

Derzeit pausieren beide Prozesse. Spannend dürfte es werden, wenn die Gutachter auch mündlich zur Frage der Glaubwürdigkeit des ehemaligen Schauspielers Michael P. Stellung nehmen. ▪ thk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare