Little Amadeus: Auftakt zum Ferienspaß

NEUENRADE ▪ Gestern war Auftakt zum Neuenrader Ferienspaß: Und die 63 Kinder waren mit Vergnügen bei der Sache. Sie waren gut zu hören, intonierten immer wieder den Falco-Hit „Amadeus“.

Das passte: Der Ferienspaß steht unter dem Motto Little Amadeus – wir sind alle Wunderkinder. Und so lautet auch das Theaterstück, das viele Kinder im Laufe der Woche einstudieren und dann am Samstag präsentieren. Neun Helfer assistieren den Kindern. Gestern eröffnete Bürgermeister Klaus Peter Sasse offiziell den Ferienspaß. Er ließ sich auf eine Wette ein. Dabei spielen grüne Wundertropfen und der Hund Pumpel in dem Theaterstück eine Rolle – mehr durfte dabei nicht verraten werden.Zuvor, am Vormittag hatte es ein Casting für das Theaterstück gegeben, fast alle Rollen konnten besetzt werden. Drum herum gibt es viel zu tun. Die Requisiten gilt es zu besorgen, Rollen zu lernen, das Stück zu arrangieren. Geschrieben hat das Werk, und das hat Tradition, Gabi Bildstein-Ulianowsky. Es ist bereits ihr 17. Stück. Dabei geht es um Mozart, der schon als kleiner Junge im Rampenlicht stand. Die Kinder spielen das Leben des Jungen nach und erkennen eigene Talente und Begabungen.Ein Ausflug ist ebenfalls geplant. Da erholen sich die Kinder vom Theaterspielen bei einem Ausflug in den Ruhrzoo Gelsenkirchen.

Gestern Nachmittag war dann auch das Theater 1+1 zu Gast. Die beiden Schauspieler Petra Nadolny (Switch) und Thomas Fiebig spielten das Stück „Glück gehabt! oder?“. Dabei geht es um die Frage ob Reichtum denn auch glücklich macht.Petra Nodolny wurde auch durch ihre Fernsehpräsenz (Switch) einem breiten Publikum bekannt. Sie ist den Neuenradern aus dem Jugendzentrum fast schon freundschaftlich verbunden. Und sie weilt nicht zum ersten Mal hier.

Nadolny wuchs in der DDR auf, studierte Journalistik, erhielt allerdings Berufsverbot, widmete sich dann der Schauspielerei, mit dem sie heute ihren Lebensunterhalt verdient. Ein Jahr vor der Wende flüchtete sie in den Westen. Nadolny schreibt zudem ein Buch, das im Herbst auf den Markt kommt. Sie beschreibt darin ihr Ost-Leben in witzigen, nachdenklich und abstrusen Alltagsgeschichten. ▪ vdB

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare