1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Neuenrade

Liedertafels letzter Akt nach fast 120 Jahren: Spende für die Kultur in Neuenrade

Erstellt:

Von: Peter von der Beck

Kommentare

Ulrich Klaucke (re.) , 77-jähriger Liquidator des ehemaligen MGV Liedertafel und der 75-jährige Siegfried Teller, einstiger Schriftführer übergeben den symbolischen Überweisungsbeleg an Bürgermeister Antonius Wiesemann.
Ulrich Klaucke (re.) , 77-jähriger Liquidator des ehemaligen MGV Liedertafel und der 75-jährige Siegfried Teller, einstiger Schriftführer übergeben den symbolischen Überweisungsbeleg an Bürgermeister Antonius Wiesemann. © von der Beck

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge nahm Bürgermeister Antonius Wiesemann (CDU) jetzt einen überdimensionalen Überweisungsbeleg mit einem hohen Betrag aus den Händen von Liquidator Ulrich Klaucke und Siegfried Teller entgegen.

Neuenrade – Der Bürgermeister freute sich, weil rund 4200 Euro in die Stadtkasse fließen, doch er bedauerte den Grund für die Spende. Der Männergesangverein Liedertafel hat sich aufgelöst und Liquidator Klaucke übergab satzungsgemäß das Restvermögen des Vereins an die Stadt. Alles andere, unter anderem das umfangreiche Archiv, war bereits ans Stadtarchiv gegangen. Der Bürgermeister erläuterte, dass die Summe kulturellen Zwecken – möglicherweise dem Stadtmuseum, der Bürgerstiftung oder dem Gertrüdchen – zugute komme.

Die Entscheidung, den Verein nach 117 Jahren aufzulösen, fällten die Mitglieder im Mai 2021. Letztlich war es die Pandemie, die das Ende des Traditionsvereins beschleunigte. Denn das Gertrüdchen – wichtige Einnahmequelle des Vereins – war mehrfach ausgefallen. „Wir wären schon eher pleite gewesen, wenn ein Mitglied nicht noch gespendet und damit den Sangesbrüdern aus der Patsche geholfen hätte,“ hieß es.

Durchschnittsalter von knapp unter 80 Jahren

Ein weiterer Punkt war die Altersstruktur: Das Durchschnittsalter betrug zum Zeitpunkt der Auflösung 79 Jahre – bei 30 Mitgliedern. Wiesemann betonte, dass Corona durch die Kontaktbeschränkungen auch vielen anderen Vereinen geschadet habe und das Vereinsleben erst wieder langsam ans Laufen gebracht werden müsse.

Auch interessant

Kommentare