Bus und Pkw stoßen zusammen

+
Bei dem Zusammenstoß wurde der Fahrer des Roomster leicht verletzt.

Neuenrade - Ein leicht Verletzter und Sachschaden in Höhe von rund 8000 Euro. Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich gestern Mittag auf der Bahnhofstraße ereignete.

Dort war ein mit Fahrgästen besetzter Bus eines privaten Busunternehmens auf der Bahnhofstraße in Richtung Küntrop unterwegs, als aus der Einmündung Oststraße der Fahrer eines Silbernen Roomsters auf die Bahnhofstraße einfuhr. 

Wie die Polizei mitteilte, missachteten der Fahrer des Busses, ein 64-Jähriger Balver, mit seinem Gefährt die Vorfahrt. Bus und Auto stießen zusammen. Beim Roomster lösten die Airbags aus und das Auto vorne links erheblich demoliert.Der 80-jährige Fahrer aus Altena wurde leicht verletzt und ins Werdohler Krankenhaus gefahren. Die Fahrgäste im Bus kamen nach Angaben der Polizei unverletzt davon. 

Die Neuenrader Feuerwehr war vor Ort. Wie Nils Kohlhage berichtete, habe man die Unfallstelle gesichert und auslaufende Betriebsmittel abgestreut. 

Die Bahnhofstraße wurde unlängst zu einer Gemeindstraße umgewidmet, 30 ist nun Höchstgeschwindigkeit, zudem gilt Rechts vor Links. Es soll dort immer wieder zu brenzligen Situationen kommen. 

Peter von der Beck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare