„Lebenslänglich Pausenhof“ – Bielendorfer liest

Sebastian Bielendorfer liest aus seinem Bestseller.

NEUENRADE ▪ Da ist den Verantwortlichen der Abteilung „Literatur und Kleinkunst“, besser bekannt als „Schuppenteam“, des forumneuenrade e.V. ein Clou gelungen. Sie holen einen prominenten Bestseller-Autor in die Hönnestadt: Bastian Bielendorfer wird am Freitag, 27. Januar, ab 19.30 Uhr in der Villa „Am Wall“ aus seinem Buch „Lehrerkind – lebenslänglich Pausenhof“ lesen.

Das Buch, welches bereits auf Platz 11 der Spiegel-online-Bestsellerliste stand, erfreue sich eines reißenden Absatzes bei alt und jung, schreiben die Veranstalter.

„Bielendorfer, der erstmalig als Kandidat bei „Wer wird Millionär“ Bekanntheit erlangte, als er seinen Vater anrief und sich dieser zunächst gute 20 Sekunden über die simple Frage amüsierte, stellt in seinem Buch sein Leben als Kind eines Lehrerehepaares dar, welches ihn zu allem Überfluss auch noch unterrichtet. Fabelhaft zeigt er sein Leben auf, welches auch zu Hause am Esstisch, im Urlaub und im Alltag von pädagogischen Erziehungsweisen geprägt ist. Selbst Kleinigkeiten wie sein Schulbesuch in Unterhose, als ihn der Vater in den April schickte, die schlecht gebaute Schultüte, die sich auf dem Schulhof entleert oder das besondere Lob nach der mit „eins“ bestandenen Prüfung beim Erbsensuppeessen durch den Vater: „Das sind unsere Gene“, werden stets mit einem zwinkernden Auge wieder gegeben“, heißt es in der Ankündigung des Schuppenteams.

Elternsprechtage bezeichnet Bielendorfer als Pressekonferenz der Eltern; für Einser bekam er von den Eltern eine Mark, für Fünfer oder Sechser musste er fünf Mark zahlen und hatte schnell 500 Mark Schulden angehäuft.

Bielendorfer erzähle mit reichlich Humor und Ironie von sadistischen Sportlehrern, Musikfesten, die aufgrund des plötzlichen Stimmbruches die gerade begonnene Sängerkarriere beendet hätten oder auch von seiner Zeit als Tierarztpraktikant. Auch eine alte Fabrik, die in den Ausführungen des Vaters als Kindergefängnis dient, komme immer wieder aufs Tablett.

Karten gibt es ab sofort für zehn Euro bei Lotto Toto Schulte oder an der Information im Rathaus. Interessenten sollten sich beeilen. „Wir rechnen aufgrund des Bucherfolgs und der Präsenz im Fernsehen mit einem raschen Absatz. Da die Veranstaltung aber in der Villa stattfindet, sind die Karten auf 50 Stück begrenzt“ führt Vorstandsmitglied Ludger Heitmann aus. Daher sollten sich Interessierte mit dem Kauf beeilen. ▪

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare