Laufsteg im Kinosaal mit mediterranem Ambiente

+
Auf volle Ränge im Gloria-Theater hoffen (v.l.) Alexandra Schilling, Susanne Bachmann, Sabine Schröder und Angelika Johanson für den 5. und am liebsten auch den 6. Oktober. ▪

NEUENRADE ▪ Der Kinosaal wird wieder zum Laufsteg: Im mediterranen Ambiente soll die Modenschau im Gloria-Theater in diesem Herbst glänzen. Gestern stellten Kinobetreiberin Alexandra Schilling sowie Susanne Bachmann, Sabine Schröder und Angelika Johanson vor, was sie für den Abend planen. Geballte „Frauenpower“ ist für Dienstag, 5. Oktober, angesagt. Bei entsprechendem Andrang wird es am Mittwoch, 6. Oktober, einen zweiten Termin geben.

Der Film, der nach der Modenschau gezeigt wird, gibt das Motto vor: Die Komödie „Maria, ihm schmeckt’s nicht...“ haben die Organisatorinnen sich ausgesucht. Passend zum Inhalt des Films wird das Gloria-Theater mediterran gestaltet. Imbiss und Getränke sollen ebenfalls dazu passen. So werden unter anderem italienische Snacks gereicht.

Aber das ist nur ein Teil des Abends. Im Mittelpunkt steht zunächst die von Susanne Bachmann („Susan’s“ Modegeschäft) gewohnt humorvoll moderierte Modenschau. Fünf Models werden die aktuellen Trends der Herbst- und Wintermode vorstellen. Den passenden Schmuck dazu liefert wieder Sabine Schröder von „Schmuck und Design“. Sie wird auch mit einer Vitrine im Foyer des Kinos vertreten sein, so dass sich die Besucherinnen in Ruhe die Stücke ansehen können. Ebenfalls im Foyer baut Angelika Johanson von „Gelis Nagelstübchen“ ihren Stand auf. Sie präsentiert aktuelle Nageldesigns, Nagellackfarben und Handpflegeprodukte.

In den Vorjahren haben sich die Modenschauen im Kino zu einer beliebten Veranstaltung nicht nur bei Neuenraderinnen entwickelt. Entsprechend hoffen die vier Organisatorinnen auch bei der fünften Auflage auf eine gute Resonanz. Denn wenn der zweite Termin zu Stande kommt, bedeutet das auch eine höhere Spendensumme. Diesmal sollen das Jugendzentrum in Neuenrade und die Werdohler Tafel profitieren. Der Eintritt kostet zehn Euro. Jeweils fünf Euro pro verkauftem Ticket fließen in den Spendentopf.

Einlass zu der Veranstaltung ab 18.30 Uhr. Gegen 19 Uhr soll die Modenschau beginnen. Ab etwa 20.30 Uhr wird der Film gezeigt. Karten für die „Frauenpower“ gibt es ab sofort im Vorverkauf bei Susanne Bachmann im Modegeschäft „Susan’s“. ▪ gör

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare