Lampenfieber plagt zehn junge Musiker

Sophia Schulte und Andreas Levermann haben sich viel Zeit für die Prüflinge genommen. Während der Auswertung mussten die Jugendlichen dann draußen warten. - Fotos: Kolossa

Affeln -  Ihr Wissen über die Tonleiter, Rhythmus und musikalische Begriffe sowie ihr Können am Instrument stellten zehn Jugendliche des Musikvereins Affeln am Samstag im Probenraum der Schützenhalle unter Beweis. Ziel war für sechs Teilnehmer die Urkunde über die bestandene D1-Prüfung – und damit ein Platz im Jugendorchester. Vier stellten sich der D2-Prüfung, um anschließend im Hauptorchester spielen zu dürfen.

Von Julius Kolossa

Andreas Levermann, Vorsitzender des Musikvereins, ging etwa 20 Minuten auf jeden einzelnen jungen Musiker ein. Er hörte sich die gespielten Tonleitern und ausgesuchte Volkslieder an, die die Jugendlichen in verschiedenen Tonarten vortragen sollten. Auch das spontane „Vom-Blatt-Spielen“ gehörte mit zur Prüfung.

Spannend wurde es, als die Auswertung erfolgte. DerPrüfling musste derweil draußen warten. Aber auch das Warten darauf, endlich zur Prüfung aufgerufen zu werden, sorgte für Nervenkitzel. Da half es den Jugendlichen, die Noten noch einmal anzusehen und die Töne zu greifen. Tobias Voß (15) hatte sich auf diese Weise für sein Klarinettenvorspiel aufgewärmt. Seit 2009 spielt er im Vororchester des Musikvereins, seit Samstag im Jugendorchester. „Mit gutem Erfolg“ wurde ihm die Teilnahme an der Prüfung bescheinigt.

Jedes Jahr werden die Prüfungen vom Musikverein Affeln angeboten. „Wir bereiten alle darauf vor“, erklärte Andreas Levermann. „Es gibt theoretischen Unterricht, und wir führen die Prüfung vorher schon einmal probeweise durch.“ Den Teilnehmern werden die Zertifikate direkt nach dem Bestehen ausgehändigt, ihre Urkunden erhalten die Jugendlichen dann im Rahmen der Veranstaltung „Kids in concert“ am 13. Oktober.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare