Zigaretten geklaut

Ladendieb schlägt Zeugen und flüchtet - Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe

Die Polizei sucht einen Ladendieb der am Freitag in Neuenrade für Aufgergung sorgte.
+
Die Polizei sucht einen Ladendieb der am Freitag in Neuenrade für Aufgergung sorgte.

Zeugen hielten am Freitagabend im Rewe-Markt an der Werdohler Straße in Neuenrade einen Dieb fest. Dieser wehrte sich aber so heftig, dass dem Mann schließlich doch die Flucht gelang. Jetzt ermittelt die Polizei und hofft auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Gegen 21.55 Uhr entwendete der Täter mehrere Stangen Zigaretten Die Kassiererin bemerkte den Diebstahl und wollte den Mann aufhalten. Der flüchtete zunächst ins Freie, wo in ein Zeuge packte, zu Boden zerrte und zurück ins den Supermarkt brachte. Der Dieb wehrte sich mit Schlägen aber derart heftig, dass er erneut fliehen konnte.

Zeugen sahen, wie er in einen grauen Skoda Fabia mit Euskirchener Kennzeichen stieg, in dem mindestens zwei weitere Mittäter saßen. Im Geschäft hielt sich laut Mitteilung der Polizei auch eine Frau auf, die mit dem Verdächtigen gemeinsam dort gewesen sein soll.

So werden die Täter beschrieben

Der Haupttäter soll 40 bis 45 Jahre alt und etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank sein. Zum Tatzeitpunkt trug der Mann eine hellgraue Bomberjacke und eine graue Jogginghose. Laut Zeugenbeschreibung hatte er gerötete Augen, braun/gräuliche und nach hinten gegelte Haare und sprach mit osteuropäischem Akzent. Die Begleiterin wird wie folgt beschrieben: 40 bis 50 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß, untersetzt. Hinweise nimmt die Polizei in Werdohl unter Tel. 02392/93990 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare