Kursus zur richtigen Kinder-Ernährung

Auch die Zubereitung von Kartoffel-Sesam-Chips zeigten die Ökotrophologinnen. - Foto: Kühn

NEUENRADE -  Viele interessante Rezeptideen für Kinder konnten Eltern am Mittwoch im Familienzentrum Wirbelwind kennenlernen. Die Ökotrophologinnen Beatrix Stegemann und Klara Humpert hatten vielfältige Gerichte und Zutaten vorbereitet, die die Eltern zuerst zubereiten und dann verkosten konnten.

Am zweiten und letzten Abend, an dem sich die Mütter zu dem Kochkurs zusammengefunden hatten, erklärte Stegemann einige Grundsätze zur richtigen Ernährung von Kindern. So seien Lebensmittel wie Fruchtzwerge oder auch Milchschnitten von der Industrie darauf ausgerichtet, Kinder mit bunten Farben und falschen Aromen zu beeinflussen.

Zwar sei ein Fruchtzwerg nicht verboten, man solle jedoch auch den echten Geschmack fördern. „Solche Lebensmittel dürfen nicht als Standardrepertoire dienen“, betonte Stegemann. Weiterhin habe man als Mutter oder Vater eine Vorbildfunktion – auch beim Essen.

Feste Strukturen, wie das gemeinsame Decken des Tisches oder das Waschen der Hände vor dem Essen seien auch wichtig. Im weiteren Verlauf stellten die beiden Ökotrophologinnen verschiedenste Gerichte vor. Neben Brötchen, einer Nuss-Nougat Creme, einem Nudel-Lachs Auflauf, selbstgemachten Sesam-Kartoffelchips und Currywurst stand die Zubereitung einer Himbeerlimonade und einer Orangencreme auf dem Programm.

Nach vollendeter Arbeit aßen die Kursteilnehmer dann die Speisen mit Genuss.

Von Julian Kühn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare