Einblick in ein spezielles Atelier

Die Künstlerin und Kiku-Leiterin Irmhild Hartstein in ihrem Reich. Hier entsteht Kunsthandwerk und natürlich auch viel Kunst. Dafür sorgt sie schon. -   Foto: von der Beck

NEUENRADE - Das gewaltige Regal mit den Kunstutensilien von Pinsel über Spachtel bis hin zur Leinwand und ein Tisch, an den locker 20 Personen passen, dominieren die Szene.

Eine Unzahl von Kunstobjekten in allen Formen und Farben wechseln sich mit Werkzeug und alltäglichen Objekten ab, kaum ein freies Plätzchen ist noch an der Wand, hinter einem Vorhang steht eine Bühne, ein bemalter Regenschirm hängt unter der Decke, Werkzeuge liegen neben ordentlich gestapelten leeren Milchtüten, die auf ihre kunsthandwerkliche Verwendung warten – kein Zweifel, das Atelier der Kunstwerkstatt Neuenrade ist fast schon ein eigenes Kunstobjekt.

Und hier entsteht, meist unter Regie von Leiterin Irmhild Hartstein, Kunst und Kunsthandwerk. Kinder der Gemeinschaftsschule, Kindergartenkinder oder auch Kinder, die aus privatem Interesse an einem Kursus teilnehmen, und viele Erwachsene finden hier eine künstlerische Heimstatt. Es entsteht viel Ansehnliches hier. Wer sich das mit eigenen Augen anschauen möchte, der ist am Sonntag, beim Tag der offenen Tür, in der Zeit von 14 bis 17.30 Uhr, willkommen.

Die Kiku-Kunstwerkstatt präsentiert eine farbenfrohe Ausstellung mit den aktuellen Arbeiten der Kinder aus der Zwergenwerkstatt, Ideenwerkstatt I und II und der Kunst-AG der Gemeinschaftsschule. Es wird handgefertigte Kunst der Kiku zum Bestaunen und Kaufen für Haus und Garten angeboten. Für die Kinder gibt es eine kostenlose Kunst-Mitmach-Aktion „Zauberhafte Steine“. Außerdem können die Kinder „Seifenblasenbilder“ erstellen. Die aktuellen Anmeldeformulare für das Herbst/Wintersemester und der Sommerferienkurse liegen für Interessierte aus. Waffeln, Kaffe, Getränke, Bratwurst vom Grill und ein „Candy-Shop“ runden das Angebot ab. Ein Besuch lohnt sich sicher. - vdB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare