Weitere Kunstwerke sind willkommen

Kunstfenster ist neu dekoriert: Werke sollen für gute Laune sorgen

Objekte und Bilder ehemaliger Kiku-Kursteilnehmer sind jetzt an der Ersten Straße zu sehen. Irmhild Hartstein (links) und Annette Kögel haben das Kunstfenster Alte Apotheke neu dekoriert.
+
Objekte und Bilder ehemaliger Kiku-Kursteilnehmer sind jetzt an der Ersten Straße zu sehen. Irmhild Hartstein (links) und Annette Kögel haben das Kunstfenster Alte Apotheke neu dekoriert.

„Jetzt ist das Kunstfenster richtig fröhlich und bunt“, freut sich Irmhild Hartstein.

Die Leiterin der Neuenrader Kunstwerkstatt Kiku präsentiert mit der Werdohler Künstlerin Annette Kögel, die unter anderem als Kursleiterin in der Kiku tätig ist, das neu dekorierte Schaufenster an der Ersten Straße: Im Kunstfenster Alte Apotheke sind jetzt Bilder und Objekte zu sehen, die Kiku-Kinder angefertigt haben.

Kunstwerke, die in den Jahren von 2015 bis 2020 in allen Gruppen der Kunstwerkstatt entstanden sind, haben Hartstein und Kögel in Szene gesetzt. Auf dem großen Fernsehgerät, das mittendrin seinen Platz hat, läuft täglich von 11 bis 20 Uhr eine Präsentation: 136 Fotos weitere Objekte und Bilder sind zu sehen.

Noch ist Platz im Kunstfenster

Aber noch ist Platz im Kunstfenster – und wenn es nach den beiden Künstlerinnen geht, soll dieser noch von kreativen Kindern und Jugendlichen gefüllt werden: „Wir haben nicht alle ehemaligen Kursteilnehmer erreicht, und freuen uns, wenn sie sich bei uns melden, damit wir die Ausstellung mit ihren Werken ergänzen können“, sagt Irmhild Hartstein.

Bis Ende Februar soll das Kunstfenster in der Hand der Kiku-Teilnehmer bleiben, anschließend kommen ganz besonders die Pferdefreunde an der Ersten Straße auf ihre Kosten: Beate Overhoff wird das Schaufenster dann bestücken. Die heimische Künstlerin hat die Vierbeiner als Gefährten im Springsport kennengelernt und stellt sie seit Jahren in den Mittelpunkt ihrer Malerei.

Kontakt: Ehemalige Kiku-Kursteilnehmer, die ihre Werke für die Ausstellung im Kunstfenster Alte Apotheke an der Ersten Straße zur Verfügung stellen möchten, können sich an Irmhild Hartstein, Tel. 0151/11242734, oder Annette Kögel, Tel. 0172/5649954, wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare