Kulturausschuss tagt in Neuenrade

Fachausschuss stimmt Erhöhung der Ticket- und Abopreise zu

+
Bei der Sitzung des Kulturausschusses wurde der Erhöhung der Ticket- und Abopreise zugestimmt.

Neuenrade - Am Montag fand im Ratssaal die Sitzung des Kulturausschusses statt. Im Mittelpunkt standen der Bericht von Stadtbücherei-Leiterin Sandra Horny, die Erhöhung der Ticket- und Abopreise für die kommende Kultursaison, die Veranstaltungen der Saison 2017/2018 und die Haushaltsplanung für Kulturausgaben.

Nachdem Sandra Horny den Jahresbericht zur Stadtbücherei und Zelius vorgestellt hatte (Bericht folgt), folgte der Tagesordnungspunkt zur Erhöhung der Ticket- und Abopreise. Bereits vor Weihnachten war den Erhöhungen mithilfe eines Dringlichkeitsbeschlusses zugestimmt worden (wir berichteten). Nun stimmten die Mitglieder des Ausschusses auch der Beschlussvorlage und der damaligen Entscheidung einstimmig zu. 

Bürgermeister Antonius Wiesemann betonte in diesem Zusammenhang nochmals, dass das Programm für die kommende Kultursaison sehr hochwertig sei. Steigende Preise seien also durchaus zu rechtfertigen. 

Kommendes Kulturprogramm

Neben Sandra Horny konnte Josef Brockhagen, Leiter des Ausschusses, auch Monika Arens, Kulturbeauftragte der Stadt, im Ausschuss begrüßen. Sie erläuterte das geplante Kulturprogramm für die kommende Saison. 

Die Veranstaltungsreihe im Kaisergarten steht unter dem Motto „Don’t stop the music – Unterhaltung pur“. Konzerte und Kabarett gehören ebenso dazu, wie spektakuläre Tanzshows, verspricht Monika Arens. Auch die Veranstaltungsreihen „Soirée in der Villa am Wall“ und „Affelner Altarmusik“ finden wieder statt und warten mit unterschiedlichen Vorführungen auf. 

Sechsstelliger Zuschussbereich

Im Anschluss an die Vorstellung des Kulturprogramms, stellte Stadtkämmerer Gerd Schumacher den Haushaltsplanentwurf 2017 im Zuständigkeitsbereich des Kulturausschusses vor. 440 000 Euro sind für diesen Bereich eingeplant. Dieser umfasst nicht nur die zahlreichen Veranstaltungen, sondern unter anderem auch Zuschüsse für die VHS, die Musikschule und Stadtbücherei und Zelius. 

Des Weiteren listete der Kämmerer Veränderungen im Haushaltsplanentwurf auf. Beispielsweise habe der Ortsvorsteher aus Affeln um Zuschusserhöhung gebeten für das Ortsteil-Jubiläum. Der Ausschuss stimmte den Ausführungen Schumachers einstimmig zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare