Kultur für jeden Geschmack in Neuenrade

+
Vor dem flandrischen Schnitzaltar spielt der Musikverein Affeln im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Affelner Altarmusik“. Das kleine Gremium des Kulturausschusses hat dieses Konzert für den 9. November geplant.

Neuenrade - Eine Tanzshow, Konzerte, Komödien, ein Musical für die ganze Familie und vieles mehr: Das Programm, das das kleine Gremium des Kulturausschusses für die Saison 2019/2020 ausgewählt hat, kann sich sehen lassen. Während der Sitzung des Kulturausschusses (Montag, 14. Januar, 17 Uhr im Rathaus, soll darüber abgestimmt und beraten werden.

Abonnenten dürfen sich laut Vorlage auf insgesamt sechs Veranstaltungen im Saal des Kaisergartens freuen. Zum Auftakt der neuen Saison am 5. Oktober ist das Stadtorchester Klingenthal zu Gast. Am 2. November steht die Komödie „Ein Käfig voller Narren“ auf dem Programm, gefolgt vom traditionellen Weihnachtskonzert, das für den 22. Dezember terminiert ist. Den „Black Out“, eine „atemberaubende Tanzshow mit spektakulären 3D-Videoanimationen, die weltweit bisher noch nie in dieser Form präsentiert wurde“ versprechen die Kultur-Verantwortlichen der Stadt Neuenrade für den 21. Januar 2020. 

Tragikkomödie und Konzert

Am 21. März des kommenden Jahres soll die Tragikomödie „Dieses bescheuerte Herz“ von Lars Amend und Daniel Meyer aufgeführt werden. Dann ist die Landesbühne Rheinland-Pfalz zu Gast in der Hönnestadt. „Drei Tenöre – Drei Freunde“ lautet schließlich der Titel des Konzertes mit den Sängern Thomas Heyer, Michael Kurz und Stefan Lex, die von Sigrid Althoff am Flügel begleitet werden. Mit dieser Veranstaltung endet die Saison am 26. April 2020 im Kaisergarten. 

Das Kulturprogramm umfasst aber noch weitere Veranstaltungen – unter anderem eine Vorstellung speziell für Kinder: „Der gestiefelte Kater“ sorgt an einem Samstagnachmittag, am 22. Februar des kommenden Jahres, für Wirbel auf der Bühne. Dabei sollen nicht nur die Mädchen und Jungen auf ihre Kosten kommen, in der Ankündigung ist von einem „Musical-Spaß für die ganze Familie“ die Rede. 

„Soirée in der Villa am Wall“

Fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Neuenrade ist zudem die Veranstaltungsreihe „Soirée in der Villa am Wall“. In diesem Rahmen möchte das Gremium des Kulturausschusses den Posaunisten Tolga Akman begrüßen. Der Stipendiat der Märkischen Kulturkonferenz für Musik soll am 15. September in der Hönnestadt zu Gast sein. Ebenfalls im besonderen Ambiente der Villa möchten die Kulturverantwortlichen ein Vogelparadies errichten: Vogelstimmen und Flötengezwitscher durch die Jahrhunderte werden unter dem Titel „Bird’s Paradise“ am 5. April 2020 zu hören sein. Andrea Ritter (Blockflöte) und Daniel Koschitzki (Flügel, Blockflöte) werden dieses Konzert bestreiten. 

„Affelner Altarmusik“ am 9. November 

Schließlich sollen auch die Freunde der „Affelner Altermusik“ auf ihre Kosten kommen; und zwar am 9. November 2019. Dann bestreitet der Musikverein Affeln laut Programm ein Konzert in der St.-Lambertus-Kirche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare