Küntroper Straße: 19-Jähriger betrunken hinter dem Steuer

+

Neuenrade - Das richtige Gespür hatten die Polizisten der Werdohler Wache bei der Kontrolle eines 19-jährigen Autofahrers aus Plettenberg, der am Sonntag um 0.50 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Küntroper Straße in Neuenrade unterwegs war.

Denn die Beamten stellten fest, dass der junge Mann betrunken hinter dem Steuer saß. Dem 19-Jährigen wurde deshalb eine Blutprobe entnommen. Den Plettenberger erwartet nun eine Strafanzeige. 

Noch auf der Suche ist die Polizei nach dem Verursacher eines Unfalls, der sich am vergangenen Freitag im Zeitraum von 11.30 bis 12.45 Uhr auf dem Parkplatz vor der Metzgerei Jedowski, Hinterm Wall 2, ereignete. 

Unfallflucht: VW Polo beschädigt 

„In der Tatzeit wurde ein geparkter grauer VW Polo einer 56-jährigen Neuenraderin von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Der Unfallversucher entfernte sich von der Unfallörtlichkeit, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten“, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Das Auto wurde am vorderen rechten Stoßfänger beschädigt. Die Höhe des Sachschadens schätzt die Polizei auf 2500 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare