Aufwärtstrend soll gefestigt werden

Küntroper Reiter haben einen neuen Vorsitzenden

Sie haben bei den Küntroper Reitern ab sofort die Zügel in der Hand: Vorsitzender Elmar Goller-Bittner und seine Stellvertreterin Andrea Bartsch.

Küntrop – Elmar Goller-Bittner ist neuer Vorsitzender des Reit-, Fahr- und Zuchtvereins Küntrop. Seine Stellvertreterin ist künftig Andrea Bartsch.

Mit dem neuen Führungsduo möchte der Verein den Aufwärtstrend festigen. Die Zahl der Mitglieder steigt rasant und erste Renovierungen auf dem Vereinsgelände sind abgeschlossen. Dringender Sanierungsbedarf besteht allerdings noch bei den Stallungen. Das Holz der Pferdeboxen ist morsch. Einige Tiere haben sich bereits verletzt. Und das Dach ist zudem undicht. 

Doch der Reihe nach: Bei der Jahreshauptversammlung blickte der neue Vorsitzende auf das vergangene Jahr zurück. Das Casino, also der Gemeinschaftsraum über der Reithalle, wo die Versammlung am Freitagabend stattfand, sowie die Toilettenanlage waren renoviert worden. Viel Eigeninitiative der Pferdesportler trug zum Gelingen dieser Vorhaben bei. 

Corona hat Vereinsleben "stillgelegt"

Weiter räumte Goller-Bittner freimütig ein: „Corona hat unser Vereinsleben stillgelegt.“ Jetzt gebe es zwar die ersten Lockerungen, aber aufgrund der nahenden Hallensaison stehe fest: „In diesem Jahr wird es kein Turnier für uns mehr geben.“ Für die Prüfung zum Reitabzeichen lägen allerdings bereits jetzt erste Anmeldungen vor. 2019 hatte es dabei eine Rekordbeteiligung gegeben: 68 Nachwuchsreiter hatten ihr Abzeichen erworben. 

Kassenwartin Silke Drusche bilanzierte für das Geschäftsjahr 2019 ein erwirtschaftetes Finanzplus. Dabei waren die Kosten für Verbrauchswaren wie Heu, Stroh und Kraftfutter im Vergleich zu 2018 um satte 106 Prozent angestiegen. Der Vorstand wurde einhellig entlastet. 

Steigende Mitgliederzahlen

Mit zu diesem finanziellen Erfolg beigetragen hat auch die Entwicklung der Mitgliederzahlen. Anfang 2019 hatte der Reit-, Fahr- und Zuchtverein 307 Mitglieder, darunter 219 Jugendliche. Ein Jahr später waren es 347 Mitglieder inklusive 266 Jugendlichen. Aktuell sei der Verein sogar auf 370 Mitglieder angewachsen, berichtete Drusche. 

Für zwei nächste Sanierungsmaßnahmen hat der Verein über das Landesprogramm „Moderne Sportstätten 2022“ Fördermittel beantragt. Neben neuer Außenställe möchten die Reitsportler auch die Führungsanlage renovieren. 

Ausritt nach der Versammlung

Sportwartin Kerstin Braselmann ließ einige Turniere aus dem Vorjahr Revue passieren. Unter anderem erinnerte sie an „das wunderschöne Turnier mit einer tollen Anlage in Eslohe“. Auch auf das eigene Turnier in Küntrop mit 230 Starts und allein 32 Reitern von außerhalb blickte sie zurück. Im Anschluss an die Mitgliederversammlung machten sich 17 Reiter zu einem Nachtausritt auf den Weg. 

Im Anschluss an die zweieinhalbstündige Tour wurde noch am Lagerfeuer miteinander geklönt, getrunken und gegessen. Der Grill wurde dazu entzündet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare