Karten wurden Schützen förmlich aus der Hand gerissen

Küntrop tanzt: 900 Besucher genießen Musik von Charts bis Schlager

+
Die katholische Schützenbruderschaft organisiert einen Discoveranstaltung in der Schützenhalle in Küntrop – und 900 Leute kommen aus der ganzen Umgebung und feiern und tanzen, bis der DJ nicht mehr kann: Das ist das Erfolgsrezept von „Mein Dorf tanzt“.

Neuenrade - Gut 900 tanzfreudige Gäste feierten am Samstagabend in der Küntroper Schützenhalle bei einer Wiederholung der Veranstaltung von „Mein Dorf tanzt“. Wieder einmal war es ein voller Erfolg und nicht nur die Gäste waren total begeistert, besonders der Vorstand der St. Sebastian Schützenbruderschaft als Veranstalter zeigte sich mehr als zufrieden.

„Innerhalb von einer Woche waren alle 900 Karten weg“, so Marco Fuderholz als einer der Organisatoren aus dem Vorstand. Die Karten seien dem Vorstand förmlich aus den Händen gerissen worden, da dieses Event besonders bei den jungen Leute seit vielen Jahren sehr beliebt ist.

Die Gäste kamen hauptsächlich von den Dörfern und aus den umliegenden Städten, sogar eine noch weitere Anreise nahm zum Beispiel Lisa Lewin aus Solingen in Kauf, um in Küntrop dabei zu sein: „Ich besuche meine Freundin in Werdohl und sie hat mir von der Party erzählt. Es ist megatoll hier und ich freue mich dabei zu sein. Tolle Stimmung und super Musik, wir haben jede Menge Spaß.“

Charts, Tote Hosen und Schlager: 900 feiern in Küntrop

Auch der erste Schießoffizier bestätigte die Zufriedenheit des Schützenvorstandes: „Es ist schön, dass so viele Gäste hier feiern und einfach Spaß haben wir sind mit dem kompletten Ablauf sehr zufrieden.“ An der Cocktailbar gab es eine Auswahl an fruchtigen und herben Cocktails und für den kleinen Hunger gab es Snacks von der Bäckerei Grote.

Für die Musik sorgte DJ Chriz Cooper, der bereits zum fünften Mal in Küntrop auflegte. Für jedes Alter war etwas dabei, denn er spielte Musik aus den 70ern, 80ern, 90ern und aus den aktuellen Charts. Doch auch hier und da war ein Schlager sicherlich nicht fehl am Platz, denn auch bei dieser Musik war die Tanzfläche voll. 

Während sich zu Beginn nur vereinzelt Leute auf die Tanzfläche begaben, so war die Halle um 22 Uhr rappelvoll und auf der Tanzfläche hüpften, sprangen und sangen die Gäste mit und freuten sich über die tolle Stimmung. 

Bis in die frühen Morgenstunden wurde gefeiert und die Stimmung steigerte sich. Bis nach drei Uhr legte der DJ auf und hatte sichtlich Spaß daran, den Männern und Frauen einzuheizen. Es war wieder einmal ein voller Erfolg, von unschönen Zwischenfällen blieb die Veranstaltung verschont.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare