Hits der 1970er-, 80er- und 90er-Jahre

"Back to the roots": Küntrop tanzt zum 26. Mal

+
Auf ein volles Haus hoffen die Schützen auch für die Party in diesem Jahr.

Neuenrade - „Küntrop – Mein Dorf tanzt“, heißt es auch 2019 wieder. Die mittlerweile schon 26. Auflage der großen Party der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft findet am Samstag, 26. Januar, ab 19.30 Uhr in der Schützenhalle statt.

Unter dem Motto „Back to the roots“ soll der Fokus in diesem Jahr stärker auf den Hits der 1970er-, 80er- und 90er-Jahre liegen. „Hierfür konnte DJ Chriz Cooper zurückgewonnen werden, welcher schon in der Vergangenheit die richtige Mischung für Jung und Alt getroffen hat“, heißt es in der Ankündigung der Schützenbruderschaft. 

Zur Verpflegung der Besucher wird es „Kasi’s Cocktailbar“ geben, dazu frische Snacks. 

Vorverkauf läuft

Der Kartenvorverkauf läuft bereits. Tickets zum Stückpreis von 7,50 Euro gibt es im Mythos-Grill Küntrop, bei der Goldbäckerei Grote im Hagebaumarkt, bei Tank & Wasch Großhaus und den Vorstandsmitgliedern der St.-Sebastian Schützenbruderschaft. 

„Ob es eine Abendkasse geben wird, entscheidet sich erst wenige Tage vor der Party, weil die Veranstaltung zuletzt schon häufiger im Vorfeld ausverkauft war“, teilen die Schützen weiterhin mit. 

Ausweiskontrolle am Eingang

Wer bei „Küntrop – Mein Dorf tanzt“ dabei sein möchte, muss mindestens 16 Jahre alt sein. „Am Eingang findet eine Ausweiskontrolle statt. Eine Übertragung der Aufsichtspflicht wird nicht akzeptiert“, erklären die Verantwortlichen der Bruderschaft.

So lief die Party 2018:

"Mein Dorf tanzt" in Küntrop

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare