„Küntrop: Mein Dorf tanzt“: 750 Partygänger sind dabei

Das kann doch unmöglich inszenierte Freude für den Fotografen sein.

KÜNTROP - „Küntrop: Mein Dorf tanzt“ – die Erfolgsgeschichte, die 2009 begann, geht weiter. Am Samstagabend strömten die Besucher zu Hunderten in die Partyhalle der Schützen.

Von Markus Jentzsch

Die Küntroper Schützen hatten vor Jahren eine Idee: Eine Tanzparty für alle Generationen sollte es sein, die gleichzeitig Platz lässt, um auch mal in geselliger Runde ein Bier oder einen Cocktail zu genießen. Und am Samstagabend schrieben die Küntroper Schützenbrüder mit der sechsten Auflage des Events „Küntrop: Mein Dorf tanzt“ ein weiteres Kapitel guter Unterhaltung.

„Gib mir noch 15 Minuten“, sagte DJ Schanko, hielt sich anfangs noch vornehm zurück, begleitete den Besucherstrom vielmehr musikalisch in die Halle. Die Viertelstunde war nicht mal verstrichen, als Schanko einen Gang hochschaltete. Als hätte der DJ unter dem Tanzboden einen Magneten angeschaltet, wurden die Tanzwilligen plötzlich von dem Karree angezogen. „Let’s Party“ lautete fortan das Motto – „and dance“.

Während die Küntroper Jungschützen der Party Starthilfe gaben und ihren Ruf als Stimmungsmacher unter Beweis stellten, wurde parallel schon ordentlich „abgezappelten“. Rund 750 Besucher strömten an den Sicherheitskräften vorbei, die angaben, es herrsche eine sehr entspannte Stimmung. Das habe man an anderer Stelle auch schon mal anders erlebt. Gut für Küntrop, noch besser für die Schützen. Sie stellten abermals ein Event auf die Beine, das nicht nur Küntroper zur Dinneike lockte. Letztlich zählte doch nur der Spaß. Und den scheinen alle Besucher am Samstagabend gehabt zu haben – bis in die frühen Morgenstunden.

Sehen Sie hier die Partybilder

Küntrop: Mein Dorf tanzt

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare