Krippenspiel zur Adventsfeier im Phillip-Neri Haus

Die Kinder der Gemeinde hatten ein Krippenspiel einstudiert. -   Foto: Kellermann-Michels

Neuenrade - Zur gemütlichen Adventsfeier hatte die Gemeinde Sankt Mariä Heimsuchung jetzt ins Phillip-Neri Haus eingeladen. Es gab ein abwechslungsreiches Programm.

Pater Irenäus, der vertretungsweise erschienen war, sprach zum Auftakt ein paar besinnliche Worte: „Nehmen Sie sich einmal Zeit für sich selbst und lassen die Hektik des Geschenkesuchens hinter sich. Denn auch ohne Geschenke wird Jesus geboren. Das wichtigste dieses Festes ist doch die Geburt Jesu.“ Er appelliert abschließend: „Suchen Sie bei sich selbst einmal, wo Jesus einen Platz in ihrem Leben hat.“

Mit Gesang von Weihnachtsliedern und weihnachtlichen Geschichten stimmte man sich beim gemeinsamen Kaffeetrinken auf das bevorstehende Krippenspiel ein. Die Kinder der Gemeinde hatten die Weihnachstgeschichte einstudiert und führten sie unter musikalischer Begleitung von engagierten Eltern auf. Abschließend wurde noch einmal darauf hingewiesen, dass die Geschenke, die mittlerweile überhand nehmen und von Jahr zu Jahr mehr würden, nicht das Wichtigste an Weihnachten seien.

Der tiefere Sinn stecke in der zuvor aufgeführten Geschichte und darüber möge man wieder intensiver nachdenken.

Von Andrea Kellermann-Michels

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.