Kriegstagebuch eines Werdohler Soldaten fürs Neuenrader Stadtarchiv

+
Die Bücher-Gruppe der Frauen Union präsentiert in der Villa am Wall die Bücherspende

Neuenrade - Und wieder war eine historisch wertvolle Schrift dabei:

 Beim Bücher- und Medientrödel der CDU Frauen Union Neuenrade im Rahmen des Gertrüdchen werden die gespendeten Bücher von der Antiquarischen-Truppe um Sylvia Gaude vor dem Verkauf durchforstet, ob denn nicht das eine oder andere Büchlein von historischem Belang für das Neuenrader Stadtarchiv dabei ist.

Die Bücher werden dann am Stadtarchivar Dr. Rolf Dieter Kohl übergeben, der sich über die Spende jedes Mal königlich freut. „Ohne diese kontinuierlichen Bücherspenden der Frauen Union, wäre das Archiv, das gerne von Studenten und Schülern genutzt wird, längst nicht so gut ausgestattet“, sagte Kohl gestern bei einer weiteren Übergabe am Sitz des Archivs in der Villa am Wall.

Neben wertvollen Festschriften und diverser Heimatliteratur gab es gestern auch ein Kleinod, das Kristina Jürgens unter den Büchern entdeckt hatte: Das Kriegstagebuch des Werdohler Soldaten Helmut Hesmer, der das Buch sorgfältig geführt und das Handschriftliche später noch digitalisiert hat.

Das historische Schriftstück rief gleich Klaus Peter Sasse auf den Plan, der sich vorstellen kann, mit dem Material eine Lesung zu veranstalten. Bis dahin verbleibt es im Stadtarchiv. Von Peter von der Beck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare