Konzert der Akkordeonorchester

Das Neuenrader Akkordeonorchester. - Foto: Archiv/Jentzsch

Neuenrade - Mit frühlingshaften Klängen will das Akkordeonorchester Neuenrade unter Leitung von Michael Baasner und Marion Fritzsche den grauen November aufhellen. Daher laden die Musiker zu einem Konzert am 16. November in den Festsaal des Hotels Kaisergarten.

Bekannte Melodien aus der leichteren Klassik, aus Musical und Film stehen dann auf dem Programm. „Der Herr der Ringe“ von Howard Shore und „Fluch der Karibik“ seien ebenso stimmungsvolle Titel wie „La Storia“ und „Gabriel’s Oboe“, so die Ankündigung.

Der Stauss-Walzer „Rosen aus dem Süden“ sei nicht nur Anregung für den Konzert Titel, sondern sei auch wegen seines Charakters wesentlicher Konzertbeitrag.

Mit der Suite „Aus Holbergs Zeit“ von Edward Grieg bringe das Märkische Handorgel-Ensemble romantische Musik von besonderem Reiz bei: hell-strahlende Virtuosität verbunden mit breitem Pathos bietet Romantik pur. Die Gäste aus Lüdenscheid kommen unter dem Motto „Musik erfreut, Musik verbindet“ und so tritt zuletzt ein vereintes Akkordeonorchester mit 35 Musikern auf, versprechen die Veranstalter.

Beide Akkordoenorchester agieren hier erstmals gemeinsam und zusammen in einem Konzert. Zwei „Geburtstagskinder“ werden zudem zu hören sein. So könne das Akkordoenorchester Lüdenscheid auf ein 35-jährige Bestehen zurückschauen und feiere in diesem Jahr Geburtstag, ebenso wie das Märkische Handorgel-Ensemble, das seit 20 Jahren musikalisch unterwegs ist.

Fakten zum Konzert: Sonntag, 16. November um 17 Uhr im Festsaal des Hotels Kaisergarten, Hinterm Wall 15, in Neuenrade. Der Eintritt kostet 8 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare